Eine Brücke lasst uns bauen…

kfd in Egelsbach feiert 30 Jahre

kfd (Katholische Frauengemeinschaft) in Egelsbach feiert 30 Jahre Unterstützung für DAHW


(Egelsbach, im Juni 2010). Seit genau fünf Jahren gibt es das „Lädchen“ im südhessischen Egelsbach. Zur Feier dieses Jubiläums sind mehr als 200 Gäste zur Katholischen Frauengemeinschaft St. Josef gekommen, darunter auch Bürgermeister Rudi Moritz, die Frauenbeauftragte Waltraud Mattke und Pfarrer Tobias Josef Geeb.

Die beiden Organisatorinnen Agnes Schlicker und Ingrid Werkmann hatten bewusst in das kleine „Lädchen“ eingeladen: Zwar ist der Platz in dem Secondhand-Laden doch arg eingeschränkt, aber die beiden ehrenamtlichen Organisatorinnen hatten auf gutes Wetter gebaut und so ließ es sich gut im Hof feiern.

Unter dem Motto „Fünf Jahre gesammelte Werke – Eine Brücke lasst uns bauen…“ ließ das Lob für die Egelsbacher kfd-Frauen nicht lange auf sich warten: So viel Engagement für einen guten Zweck ist heutzutage eher Ausnahme als Regel. Die Frauen betreiben mit dem Team den Secondhand-Laden ehrenamtlich in ihrer Freizeit und spenden großzügig für die Arbeit der Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW).

Seit mittlerweile 30 Jahren unterstützt die Katholische Frauengemeinschaft aus Egelsbach/Erzhausen die DAHW. Daher ist auch DAHW-Mitarbeiterin Beate Gemballa, die Aktionsgruppen in Süddeutschland betreut, extra für das Jubiläum nach Egelsbach gekommen.

kfd in Egelsbach feiert 30 Jahre

Bereits im Februar konnte Gemballa der Egelsbacher Frauengemeinschaft einen hochkarätigen Gast präsentieren: Manfred Göbel, Buchautor, Leprahelfer und Repräsentant der DAHW in Brasilien, hatte in der Gemeinde über seine Arbeit berichtet. Dadurch konnten die ehrenamtlichen Unterstützerinnen aus erster Hand erfahren, was mit den von ihnen gesammelten Spenden geschieht.

Egelsbachs Pfarrer Geeb hob dann noch die Bedeutung der DAHW durch das Beispiel von Dr. Ruth Pfau hervor: Die Ärztin und Ordensfrau ist seit 50 Jahren als Lepraärztin in Pakistan und wird ebenfalls durch die DAHW unterstützt. Dieses Beispiel gab der Pfarrer zu seinem Motto „Eine Brücke lasst uns bauen…“, denn ohne die selbstlose Hilfe von Ruth Pfau, dem Heiligen Pater Damian oder auch den kfd-Frauen aus Egelsbach könnten die Menschen aus den verschiedenen Teilen dieser Welt einander nicht näher kommen.