Mit afrikanischem Musical für Schule in Bisidimo

Schüler aus Karlstadt sammeln Spenden für DAHW

Giraffen unter sich. Foto: Martin Ullrich

Schüler aus Karlstadt sammeln Spenden für DAHW


Mit einem afrikanischen Musical haben Schülerinnen und Schüler des Johann-Schöner-Gymnasiums Karlstadt Spenden für die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe gesammelt. Für rund 400 Euro bekommt die Schule im äthiopischen Bisidimo nun Tische Stühle und Tafeln. Diese Schule wird mit Unterstützung der DAHW derzeit ausgebaut, um den Kindern aus Bisidimo eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

(Karlstadt / Würzburg, 10. November 2010). „Tuishi Pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“ heißt das Musical, das Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen aufgeführt haben. Vor einem Jahr hatten die Nachwuchs-Schauspieler mit ihrer Lehrerin Cordula Herbst-Güse mit dem Proben begonnen, unterstützt von einigen Deutschlehrern des Gymnasiums. Dann war es soweit und die Kinder der Klassen 6b und 6d des JSG durften endlich das echte Lampenfieber spüren.

Initiatorin Frau Herbst-Güse
Initiatorin Frau Herbst-Güse

180 Besucher füllten die Aula des JSG bis auf den letzten Platz, dabei war es bereits die dritte Aufführung. Doch diesmal stand das Stück lediglich Pate für die gute Sache: Das Karlstädter Gymnasium unterstützt die weltweite Arbeit der DAHW bereits seit vielen Jahren, und ein Theaterstück, das in Afrika spielt, ließen sich die Kinder nicht entgehen, um ihren Schulkameraden in Afrika zu helfen.

Rund 400 Euro an Spenden sind durch die Aufführung zusammen gekommen – ausreichend für 5 Tische, 10 Stühle, 2 Tafeln und 8 Gallonen Farbe für die Schule in Bisidimo. Das JSG hat eine Schulpartnerschaft mit der äthiopischen Highschool und fördert mit der Spende den weiteren Ausbau seiner Partnerschule.

Eltern und Freunde der Nachwuchs-Schauspieler zeigten sich begeistert von musikalischen und kulturellen Engagement der Schule, besonders aber auch vom sozialen Engagement. Denn was in Deutschlands Schulen selbstverständlich ist, müssen sich Schulen in den meisten afrikanischen Ländern hart erarbeiten. Ohne Unterstützung könnten sich die meisten Eltern in Afrika keine schulische Ausbildung ihrer Kinder leisten.

Afrikanischer Tanz unter Freunden
Afrikanischer Tanz unter Freunden


Möchten auch Sie mit Ihrer Klasse/Schule etwas Gutes tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf zu unserer Bildungsreferentin Renate Reichelt.