Ziegen für Flutopfer in Pakistan

Ziegen für Pakistan - Realschule Ochsenfurt

Realschüler sammeln mehr als 1.700 Euro


(Würzburg/ Ochsenfurt, 23.12.2010) Genau 1.735 Euro haben die Schülerinnen und Schüler der Realschule am Maindreieck in Ochsenfurt für die Fluthilfe Pakistan an die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe gespendet. Die Jungen und Mädchen hatten nach einem Vortrag der DAHW-Schulreferentin Maria Hisch, der im Rahmen des Religionsunterrichts stattfand, mit kleinen Sammeldöschen zuhause in der Familie und in der Klasse gesammelt. Außerdem verkauften sie in der Schule selbstgebackenen Kuchen zugunsten der Flutopfer.

Auch der Erlös eines Adventskonzerts floss in den Spendentopf für die Menschen in Pakistan. Die Religionslehrer der Schule haben die Spende DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm überreicht. Die Realschüler möchten Familien helfen, die durch die Flut ihre Tiere und ihre Ernte verloren haben: Mit den Spenden können 25 Ziegen angeschafft werden.

Scheckübergabe in der Realschule Ochsenfurt

Lehrerin Gabriele Koch (2. v.r.) von der Realschule am Maindreieck übergibt die Spende an DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm.

Die Jahrhundertflut im Sommer hatte große Teile Pakistans überschwemmt und viele Familien obdachlos gemacht. Mit ihren Partnerinnen Dr. Ruth Pfau und Dr. Christine Schmotzer hat die DAHW Soforthilfe geleistet und Maßnahmen zum Wiederaufbau eingeleitet.


Möchten auch Sie mit Ihrer Klasse/Schule etwas Gutes tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf zu unserer Bildungsreferentin Renate Reichelt.