Dr. Ruth Pfau - 50 Jahre Einsatz in Pakistan Blumen und Dank zum Jubiläum

DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm sagt Danke

Burkard Kömm sagt Danke / Foto: Bernd Hartung

An Ehrungen liegt ihr nicht viel. Wenn Ruth Pfau sich ins Rampenlicht stellen lässt, geht es ihr darum, über die Menschen zu berichten, die ihr am Herzen liegen und über ihre vielfältigen Hilfsprojekte.


Doch um die Würdigung ihres 50-jährigen Einsatzes kam sie nicht herum.

Generalkonsulat in Karachi zu einem Empfang zu Ehren von Dr. Ruth Pfau auch eine Reihe wichtiger Persönlichkeiten eingeladen. In einer Rede würdigte der Generalkonsul ihr herausragendes Lebenswerk, und ein Konzert von Berliner Musikern rundete die Veranstaltung ab.

Auch die Mitarbeiter und viele ehemalige Patienten ließen es sich nicht nehmen, ihre „Mutter der Leprakranken“ zu ehren. In der Aula einer nahegelegenen Schule überhäuften sie Ruth Pfau mit Glückwünschen und Blumen, und sie dankten ihr mit herzlichen Umarmungen.

Am 8. März 2010 bei einem offiziellen Empfang im Marie Adelaide Krankenhaus übermittelte Burkard Kömm Ruth Pfau die Glückwünsche der DAHW-Präsidentin, des Ehrenpräsidenten, Alois Pöschmann, und der DAHW-Mitarbeiter.

Auch im Namen aller Spenderinnen und Spender dankte er der Ärztin und Ordensfrau für ihren großartigen Einsatz für die Leprakranken in den vergangenen 50 Jahren. Ruth Pfau bedankte sich für unseren treuen Beistand über all die Jahre. Sie ist froh, ein Team von zuverlässigen Mitarbeitern zu haben, das die Arbeit mit ihr gemeinsam weiterführt.

Jeder Euro macht Sie zum Retter!

Retter gesucht 

Jeder kann ein Retter sein! Ist eine Kampagne der Deutschen Lepra und Tuberkulosehilfe e.V.


Mit 50€ sorgen für die Behandlung eines Leprakranken.
150€ von Ihnen sichern das Monatsgehalt einer Krankenschwester.
690€ reichen, um die stationären Patienten für einen Monat mit Essen zu versorgen.
1680€ benötigt Frau Dr. Pfau 2010 für Instandhaltungsarbeiten im Krankenhaus.

 

Interview mit DAHW Geschäftsführer Burkard Kömm

Zu Besuch bei Dr. Ruth Pfau der Mutter der Leprakranken

MALC in Pakistan - landesweite Lepra-Arbeit

Das Leben von Dr. Ruth Pfau