Die DAHW aktiv beim 100. Katholikentag in Leipzig

Gemeinschaftsstand auf dem WKT 2016

Der gemeinsame Stand (DAHW, MI Würzburg, Aktionsbündnis gegen Aids)

Die DAHW war auf der Kirchenmeile beim Katholikentag in Leipzig vertreten. Im Gemeinschaftsstand von "Aktionsbündnis gegen Aids", dem Missionsärztlichen Institut (MI) Würzburg und der DAHW konnten sich die Besucherinnen und Besucher ausführlich über die Organisationen und deren Arbeit informieren.


Es gab an allen drei Tagen reges Interesse an Informationen über die Arbeit im In- und Ausland. Im Mittelpunkt der Fragen stand dabei häufig die Projektarbeit in den Ländern des Südens.

Wichtige Besucher am Gemeinschaftsstand WKT 2016

Dr. Kitschelt, Ministerialrat Michael Fiebig, Leiter des BMZ-Referates 111, Michael Röhm und der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß, Emmendingen (CDU/CSU) (v.l.n.r.)

Der sehr prominent platzierte Slogan „Lepra lebt“ zog immer wieder Menschen in den Stand mit der Frage: „Stimmt das? Ich dachte Lepra ist ausgerottet.“ So entspann sich manches intensive Gespräch über die Krankheiten der Armut, vor allem eben über Lepra und Tuberkulose. Immer wieder kamen auch Besucherinnen und Besucher aus Würzburg an den Stand, die „ihre“ DAHW besuchen wollten. Auch Spenderinnen und Spender aus allen Teilen Deutschlands suchten das Gespräch.

Am Donnerstag besuchte der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) Herr Dr. Friedrich Kitschelt unseren Stand und informierte sich über aktuelle Projekte vor allem auf dem afrikanischen Kontinent.

Leprawand beim WKT 2016

Michael Röhm (DAHW), Michael Kühnert (MI), Bischof Friedhelm Hofmann (Würzburg) und Klaus Veeh (Würzburger Partnerkaffee) vor der „Leprawand“

Am Samstag nahm sich der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann Zeit und informierte sich über die Krankheiten der Armut und die aktuellen Projekte.

Ein – auch dank des Wetters – hervorragender Katholikentag in Leipzig machte es erneut deutlich wie wichtig die Präsenz bei solchen Großveranstaltungen ist. So ist nach dem Katholikentag auch immer vor dem Kirchentag, deshalb:

Herzlich willkommen in Berlin im Jahr 2017.

Michael Röhm