Die Kinder von Kitgum

Juergen Hammelehle besichtigt die neue Schule von Kitgum

Neue Nachrichten aus Uganda / Kitgum


Im Mai 2006 hatten wir über die Kinder von Kitgum berichtet, die jeden Abend in der Missionsstation Schutz vor den Rebellen suchten. Pater Gerner bat damals um Hilfe, um eine Schule zu bauen – einen sicheren Ort für die Kinder.

Sie haben seine Bitte erhört und gespendet. So konnte der Bau beginnen. Nun hat Pater Gerner aus Uganda geschrieben, um allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung zu danken.

Gott sei Dank schweigen inzwischen die Waffen. Wir hoffen, dass dies so bleibt, damit die Kinder, die schon so viel Gewalt und Leid erfahren haben, nun einer friedlichen Zukunft entgegen gehen. Die Schule in Kitgum gibt ihnen dafür Starthilfe.

Vielen Dank für Ihre Mitsorge und Unterstützung!


Den Brief von Pater Joseph Gerner können Sie unter folgenden Link lesen:

 -> Ein Brief von Pater Joseph Gerner aus Uganda


Dank Ihrer Spenden ist das Schulprojekt in Kitgum gesichert!

Der Schulbau ist ein Zusatzprojekt im Distrikt von Kitgum, das wir auf Bitten unserer Partner mit einem Sonderspendenaufruf finanzieren konnten.

Pater Joseph Gerner in Uganda Kitgum

Für unsere medizinischen und sozialen Projekte in Uganda benötigen wir 2007 insgesamt 889.495,- Euro, um die Behandlung der Lepra- und Tuberkulosekranken, die Beratung von Aids/TB-Patienten sowie die soziale Hilfe für ehemalige Patienten zu finanzieren.


-> Hier können Sie helfen!