Großer Andrang bei Schnäppchenjagd

Gruppenfoto DAHW-AG Würzburg

Flohmarkt der DAHW-Aktionsgruppe Würzburg ein voller Erfolg


(Würzburg, 17. November 2010). Der Flohmarkt der DAHW-Aktionsgruppe Würzburg am vergangenen Wochenende hat sich auch in diesem Jahr wieder großer Beliebtheit erfreut: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher haben in alten Schätzen gestöbert und Schnäppchen gemacht – alles für den guten Zweck. Sämtliche Einnahmen ihres Flohmarkts werden die ehrenamtlichen Mitglieder der Aktionsgruppe nämlich für die weltweite Arbeit der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe spenden.

Wie in jedem Jahr galt der erste Andrang dem Schmuck. Schon vor neun Uhr am Samstag warteten zahlreiche Schnäppchenjäger vor der noch geschlossenen Tür. Nachdem diese geöffnet wurde, war die Jagd auf die besten und schönsten Stücke an der Schmucktheke eröffnet.

Wenig später füllten sich auch die übrigen Räume mit Leben – besonders begehrt waren natürlich die Bücherkisten, in denen man nach Herzenslust stöbern konnte, bis man das Buch gefunden hat, das man schon immer mal haben wollte. Alte Radiogeräte und Fotoapparate gab es im Keller zu kaufen, doch da stöberten lediglich echte Liebhaber und Sammler. Schließlich waren die technischen Geräte oftmals älter als ihre Käufer und diese müssen ihre neuen Schnäppchen dementsprechend gründlich reparieren oder zumindest warten und regelmäßig pflegen.

Die zum Verkauf stehenden Stücke haben die ehrenamtlichen Helfer der Aktionsgruppe Würzburg das ganze Jahr über gesammelt. Viele Dinge wurden gespendet, weil ihre alten Eigentümer sie nicht mehr benötigten oder sie neu gekauften Dingen weichen mussten. Weil sie zum Wegwerfen aber viel zu schade sind, kann mit dem Verkaufserlös Gutes getan werden. Aus dem gleichen Grund hat die Aktionsgruppe auch viele Teile aus Nachlässen erhalten.

Bildergalerie