Leprawanderung nach Köln

Leprawanderung: Franz-Josef Luigs und Dr. Ralf Kloetze

Mitglieder der Gesellschaft für Leprakunde, starteten am 1.6. ihre "Leprawanderung


Franz-Josef Luigs und Dr. Ralf Klötzer, Mitglieder der Gesellschaft für Leprakunde, starteten am 1.6. ihre „Leprawanderung“ nach Köln. Auf ihren Stationen berichteten sie über die Hintergründe ihrer Reise und über das Thema Lepra. Ihre Strecke entsprach nämlich dem Weg, den ein Leprakranker aus Münster ehemals gehen musste, um sich in Köln seine Erkrankung bestätigen zu lassen. Nur mit diesem Befund wurde man damals in das Leprahospital Münster-Kinderhaus aufgenommen. Ziel der Wanderung war, Aufmerksamkeit für die Krankheit zu gewinnen und u.a. die Spendenbereitschaft für die DAHW zu erhöhen. Nach elf Tagen sind die beiden Wanderer am 11.6. zurückgekehrt und trafen um 18 Uhr vor dem Rathaus in Münster ein. Dort überreichten sie Jürgen Belker-van den Heuvel von der DAHW den Erlös ihrer Sammlung in der Höhe von 500,- Euro.