Tuberkulose Fortbildung: Fallbeispiele, Diagnostik und Therapie

Neue Tuberkulose-Fälle weltweit - Karte

Neue Tuberkulosefälle in 2014

Am 11. und 12. März 2016 veranstaltet die DAHW gemeinsam mit dem Missionsärztlichen Institut Würzburg unter dem Motto "Fallbeispiele, Diagnostik und Therapie" eine Tuberkulose-Fortbildung.


Eingeladen sind Ärztinnen und Ärzte, die in Ländern des Südens Menschen mit TB-Verdacht zuverlässig erkennen und versorgen möchten und die Asylsuchende und Migranten in Deutschland betreuen, die sich mit Verdacht auf TB vorstellen.

2013 erkrankten Schätzungen zufolge weltweit 9 Millionen Menschen an Tuberkulose - 1,5 Millionen Menschen starben. Tuberkulose-Infektionen nehmen langsam ab Jahr für Jahr - dennoch bleibt Tuberkulose eine der tödlichsten Infektionskrankheiten weltweit. 95% der Betroffenen leben in Ländern des Südens.

Die TB-Fortbildung thematisiert daher Möglichkeiten zur Sicherung der Diagnose, sowie zur adäquaten Behandlung. Fallbeispiele verdeutlichen die Vielschichtigkeit der TB, sowie die Problematik von Resistenzen.

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Seite der "Akademie für Globale Gesundheit und Entwicklung" (AGGE)