Volksschule Waldbüttelbrunn spendet fast 5.000 Euro

Volksschule Waldbüttelbrunn spendet fast 5000 Euro

Erfolgreicher Sponsorenlauf für die DAHW-Partnerschule in Bisidimo


(Waldbüttelbrunn / Würzburg, im Juli 2010). Wenn Schülerinnen und Schüler selbst nicht über viel Geld verfügen, trotzdem aber ihren Altersgenossen in Äthiopien helfen wollen, dann müssen sie sich etwas einfallen lassen. In Waldbüttelbrunn war dies ein Sponsorenlauf: Alle Schüler haben sich Sponsoren gesucht, die für jeden Kilometer einen Betrag spenden. Je weiter die Kinder laufen, um so mehr kommt für den guten Zweck zusammen.

Die Schülerinnen und Schüler aus Waldbüttelbrunn sind weit gelaufen, insgesamt 8.700 Euro durften die Sponsoren spenden. Die Hälfte davon geht an die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe für das Hilfsprojekt in Bisidimo.

Dazu haben die älteren Schüler Geld mit ihrem „Schülerunternehmen“ eingenommen, indem sie belegte Brötchen verkauft haben. Auch diese Einnahmen haben sie der DAHW gespendet, speziell für die Partnerschule in Bisidimo. Insgesamt konnten Schüler und Lehrer somit Spenden in Höhe von 4.750 Euro an die DAHW übergeben.

Die Volksschule Waldbüttelbrunn spendet schon seit Jahren immer wieder Geld, speziell für die Schule im äthiopischen Bisidimo, und ist mittlerweile DAHW-Partnerschule.

Die DAHW unterstützt derzeit 232 Hilfsprojekte und Programme in 27 Ländern des Südens. Das Projekt in Bisidimo war das erste Hilfsprojekt, das die DAHW unterstützt hat.