Würzburger Auszeichnung für Werner Kantner

Sponsor Werner Kantner und DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm. Foto: Sabine Ludwig

Grundstückssponsor Werner Kantner und DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm freuen sich über die Auszeichnung der Stadt Würzburg. Foto: Sabine Ludwig

"Teilen bedeutet für mich verdoppeln. Genau wie das Prinzip vom Heiligen Martin", betont Werner Kantner, als er von Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt am 15. Dezember 2014 den "Tanzenden Schäfer" verliehen bekommen hat.


Die Stadt Würzburg verleiht diesen Preis regelmäßig an Personen, die sich durch ihr großzügiges soziales Engagement verdient machen. Werner Kantner, Spender des neuen DAHW-Grundstücks und Inhaber der Kantner GmbH Immobilien, freute sich über die Auszeichnung.

Bei der Verleihung des "Tanzenden Schäfers" aufgrund seiner großzügigen Spende an die DAHW würdigte Schuchardt sowohl diese Schenkung als auch die Tatsache, dass der Geschäftsmann in aller Stille und Bescheidenheit dieses Großprojekt maßgeblich unterstützte. "Unsere Gesellschaft leidet darunter, dass nicht viele die im Leben großen Erfolg haben, auch wieder etwas zurückgeben und so auch das Gemeinwohl stärken." Nach Geschäftsführer Burkard Kömm wird die DAHW für die Büros der Zentrale keine Miete mehr zahlen müssen und ist durch seine Lage für alle in Würzburg ankommende Züge gut sichtbar.