DAHW-Projektpartner in Pullambadi, Indien

Karte Indien

Das medizinische Zentrum Sagayamatha wird von der DAHW seit 1965 unterstützt.


In der Stadt Pullambadi und in 202 Dörfern des vernachlässigten ländlichen Gebietes sorgt es für die Behandlung der Lepra- und Tuberkulosekranken und für alte Menschen, die durch die Lepra behindert und ohne Familie sind.

Ein spezielles Physiotherapie-Angebot hilft, Behinderungen vorzubeugen oder abzuschwächen. Wiederherstellende Operationen sind ein Segen für Patienten mit sogenannten Krallenhänden. Und die Schuhwerkstatt fertigt Sandalen mit besonders weichen Sohlen, um die Füße der Leprakranken vor Verletzungen zu schützen.

Auch Selbsthilfegruppen von ehemaligen Lepra-Patienten und Menschen, die aufgrund anderer Ursachen behindert sind, werden von uns unterstützt. Zudem setzen wir Aufklärungskampagnen zur Früherkennung der Lepra um.

So können Sie helfen!