News

Neueste Informationen und Aktuelles. Die Informationen sind chronologisch sortiert.
buendnis_entwicklung_hilft

DAHW wird Mitglied im Bündnis "Entwicklung hilft"

Interview mit Harald- Meyer Porzky, Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe und neues Vorstandsmitglied des Bündnisses, über seine Vorstellungen von erfolgreicher Arbeit in Netzwerken.

mehr

DAHW-Buero_Juba_2_264

Hungersnot in weiten Teilen des Süd Sudan befürchtet

DAHW Projektpartner im Süd Sudan arbeiten unter extremen Bedingungen Hungersnot in weiten Teilen des Süd Sudan befürchtet

mehr

Großer Floh- und Trödelmarkt 2016

Großer Floh- und Trödelmarkt am 12. und 13.11.2016

Erlös des Basars in der Mariannhillstrasse für die DAHW Schnäppchen und Raritäten gibt es Samstag und Sonntag (12. und 13. November) in der Mariannhillstrasse 1c, am früheren Sitz der DAHW. Mitglieder der ehrenamtlichen DAHW-Aktionsgruppe Würzburg, einer Initiative zur Förderung der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V., laden zu ihrem traditionellen Trödelmarkt ein.

mehr

Mr Zhang und Romana Drabik

DAHW-Geschäftsführer aus China zurück

Der 19. Internationale Lepra-Kongress (ILC) fand vom 19. bis 23. September 2016 im chinesischen Beijing statt. Burkard Kömm, Geschäftsführer des in Würzburg ansässigen Hilfswerkes DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, war dabei.

mehr

Pedale 2016 vor dem Start in Kiel

Pedale-Aktion: Das bedeutet Radfahren für den guten Zweck

Gut gelaufen! - sind auch in diesem Jahr die beiden "Pedale-Aktionen" in Kiel und Osnabrück.

mehr

Titelbild_Pharma-Brief Spezial Tuberkulose Weltweit

Geißel der Armen: Tuberkulose

Mit einer umfangreichen Fachbroschüre "Tuberkulose weltweit" und kostenlosen Bildungsmaterialien wollen die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe- und die BUKO Pharma-Kampagne die globale Verbreitung der Tuberkulose stärker ins öffentliche Interesse rücken.

mehr

Der lettische Mühlentanz. Foto: Viktors Kangeris, mit freundlicher Genehmigung

Zweite Siechenkirmes in Münster-Kinderhaus

Am Samstag, den 3. September, fand auf dem Kirchhof St. Josef in Kinderhaus die Zweite Siechenkirmes statt. Sie erinnerte an die Eröffnung des örtlichen Lepramuseums vor 30 Jahren und knüpfte in ihrer Form an Kirchweihfeste der Leprakranken in der Zeit um 1600 an. Veranstalter war die Gesellschaft für Leprakunde e. V., die Bürgervereinigung Kinderhaus e.V. sowie das Büro der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe in Münster. Sie wollten die Leprageschichte bewusst machen und zugleich darauf hinweisen, dass die Lepra noch nicht überwunden ist.

mehr