11. Würzburger Gedächtnislauf am 12. März

DSCF6643_264

Die DAHW veranstaltet den Hoffnungslauf zugunsten des Wiederaufbaus von indischen Fischerdörfern. 


(Würzburg, 11.2.05) Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) veranstaltet am Samstag, 12. März, den 11. Würzburger Gedächtnis- und Hoffnungslauf. Anmeldungen für den beliebten Lauf, an dem im Vorjahr rund 1.400 Sportler teilgenommen haben, sind ab sofort bis zum 2. März bei der DAHW möglich. Helferinnen und Helfer für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung werden noch dringend gesucht.

-> Anmeldung zum Gedächtnislauf

Der Lauf ist ein Signal für Menschen in Not. Angesichts der schweren Flutkatastrophe in Asien ist er dieses Jahr Flutopfern in Indien gewidmet. Er findet im Rahmen der Würzburger Aktion "Den Fischern eine Zukunft" statt, die den Wiederaufbau von indischen Dörfern ermöglicht.

Die DAHW ruft erstmals die Läufer auf, "Kilometer-Sponsoren" zu gewinnen, die für jeden Kilometer einen festen Betrag an Spenden zusagen. Ein Formular dazu sendet die Hilfsorganisation gerne zu. Die Liste kann dann beim Start abgegeben werden. Außerdem ist eine Teilnahmegebühr der Läufer als Unkostenbeitrag willkommen. Überweisungsformulare befinden sich in den Anmelde-Unterlagen.

Der Gedächtnislauf wird in Erinnerung an die Zerstörung Würzburgs im Zweiten Weltkrieg veranstaltet. Schirmherrin des Laufes ist wie vergange-nes Jahr Würzburgs Oberbürgermeisterin Dr. Pia Beckmann.

Am Vierröhrenbrunnen in Würzburg erfolgt am 12. März ab 8.30 Uhr die Registrierung und Startnummernausgabe. Um 10.30 Uhr beginnt das Aufwärmprogramm. Start ist um 11 Uhr.

Die Läufer können sich auch dieses Jahr wieder für die 44 Kilometer lange Gesamtstrecke von Würzburg nach Gemünden oder für eine von drei Teilstrecken entscheiden: Die Route führt über Margetshöcheim (9 Kilometer), Himmelstadt (21 Kilometer) und Karlstadt (28 Kilometer).

Auf der Strecke gibt es zahlreiche Verpflegungsstationen. Die Wechselkleidung der Teilnehmer wird zum jeweiligen Zielort gefahren. Rückfahrten nach Würzburg sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

Jeder Teilnehmer erhält an seinem Zielort eine Urkunde. Pokale und Sach-preise gibt es für die Erstplatzierten mit dem Laufziel Gemünden ab 16.30 Uhr. Die Wertung erfolgt nach Altersklassen. Gruppen ab 10 Personen erhalten einen Gruppenpokal.

Am Vorabend, Freitag, 11. März, findet ein ökumenischer Gottesdienst zum Gedächtnislauf statt. Er beginnt um 19 Uhr in der Marienkapelle am Würzburger Marktplatz.

Anmeldung, Organisation und Infos
zum Gedächtnislauf
Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW)
Günther Hussy
Telefon: (0931) 7948-235
Fax: (0931) 7948-160
E-Mail: lauf@dahw.de

Anmelde-Unterlagen liegen ferner aus in den Filialen der Sparkasse Mainfranken-Würzburg, bei Runners-Point in der Kaiserstraße, in der Sportarena und in Würzburger Fitnessstudios. Spezielle Formulare für Gruppen sind bei der DAHW erhältlich. 

-> Anmeldung und weitere Infos zum Gedächtnislauf

-> Den Fischern eine Zukunft - Würzburg hilft an der Spitze Südindiens.

Fotos zum Downloaden:

Die Bilder stehen honorarfrei gegen Quellenangabe zur Verfügung.

Gedächtnislauf 2005

-> 3.3 MB file/43.zip Foto:DAHW / Teresa Ruppert

Gedächtnislauf 2005

-> 2,5 MB file/44.zip Foto:DAHW / Teresa Ruppert

Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW)
Ansprechpartner: Günther Hussy
Telefon: (0931) 7948-235
Fax: (0931) 7948-160