Bester Läufer blieb unter drei Stunden

14. Gedaechtnislauf: Eine große Anzahl an Lauefern lief fuer einen guten Zweck

13. DAHW-Gedächtnislauf mit 549 Teilnehmern


Gerald Lehrieder lief die beste Zeit: Mit 2:57:22 Stunden erreichte der Würzburger zum fünften Mal als Erster das Ziel Gemünden. Bei den Frauen wurde Monika Fischer beste Läuferin und belegte mit 3:29:22 Stunden Platz 9 der Gesamtwertung. Die Münchnerin war zum ersten Mal dabei. Insgesamt nahmen 549 Läuferinnen und Läufer am 13. DAHW-Gedächtnislauf teil, 66 liefen die gesamte Strecke bis Gemünden.

Zum ersten Mal in seiner 13-jährigen Geschichte startete der Gedächtnislauf auf der Talavera, dadurch war die Strecke 600 Meter kürzer als sonst. Das Wetter hielt sich, erst auf den letzten Kilometern begann es zu regnen. "Es war wieder ein toller Lauf, auch wenn wir bei Gemünden zwei Bauzäune überwinden mussten", so Gerald Lehrieder bei der Siegerehrung. Der Gemündener Bürgermeister Thomas Schiebel, Lauf-Mitbegründer Erich Kunkel und DAHW-Vizepräsidentin Gudrun Freifrau von Wiedersperg ehrten die besten Läuferinnen und Läufer mit Urkunden und Pokalen.

Wir danken Constanze & Walter Wagner von LaufReport.de für die Bereitstellung der Fotos.

Weitere Berichte unter:

Bericht von laufreport.de
Bericht von marathon4you.de

-> zur Bildergalerie - DAHW Gedächtnislauf 2007

Kontakt zur DAHW-Pressestelle:

Günther Hussy, Lauf-Koordinator, Telefon: 0931/ 7948-235, Fax: (0931) 7948-160, E-Mail: lauf@dahw.de

Renate Vacker, Telefon: 0931/ 7948-132, E-Mail: renate.vacker@dahw.de

Dateien