Ein großer Tag für die stillen Helden

Aethiopien - Bisidimo: Praesidentin Gudrun Freifrau von Wiedersperg beim Besuch der High School

Gudrun Freifrau von Wiedersperg ist ehrenamtliche Präsidentin der DAHW. Gudrun Freifrau von Wiedersperg beim Besuch der High School in Bisidimo / Äthiopien

DAHW zeigt zum Tag des Ehrenamts sein Engagement


Zum Tag des Ehrenamts am Sonntag (5. Dezember) erinnert die DAHW an die vielen Menschen, die sich in ihrer Freizeit für eine gute Sache einbringen. Nicht nur bei Sportvereinen, Feuerwehr oder Rettungsdiensten, auch bei Hilfsorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit geht es nicht ohne ehrenamtliches Engagement.

(Würzburg, 3. Dezember 2010). Rund 2.000 Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich für die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe. Doch nicht nur der Vorstand um die Präsidentin Gudrun Freifrau von Wiedersperg arbeitet ehrenamtlich und investiert viel Freizeit in diese Aufgaben. Die vielen Gruppen bilden mit ihren Aktionen das Rückgrat der DAHW in Deutschland.

Die ehrenamtlichen Aktionsgruppen sammeln damit Geld für die Hilfsprojekte der DAHW: mit Basaren, auf denen sie selbst gebastelte oder fair gehandelte Waren verkaufen, mit Informationsveranstaltungen in Schulen oder Kirchengemeinden, mit Ständen auf Jahr- oder Weihnachtsmärkten, mit kulinarischen oder erlebnisorientierten Events oder einfach mit der guten, alten Spendendose.

Fast alle dieser Aktionen würde es ohne ehrenamtliches Engagement gar nicht geben, Ehrenamtliche geben der DAHW ein Gesicht: Sie informieren darüber, wie Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika leben und sammeln Spenden, damit Menschen mit Lepra, Tuberkulose oder mit Behinderung Hilfe bekommen. Nicht immer sind die Aktionsgruppen auch Veranstalter der Aktionen, dafür tragen sie durch ihre ehrenamtliche Arbeit dazu bei, dass externe Veranstalter den Erlös ihrer Events der DAHW spenden.

Ein Beispiel ist die ehrenamtliche Kinderbetreuung, veranstaltet vom Stadtmarketingverein „Würzburg macht Spaß“ (WÜmS) mit Unterstützung des Vereins Elisabethenheim an den letzten drei Samstagen vor Weihnachten. Viele Menschen aus Würzburg und Umgebung helfen dabei ehrenamtlich mit. Der Erlös ist bestimmt für Kinderprojekte, die die DAHW unterstützt.

Wie man sich ehrenamtlich für die DAHW engagieren kann, erfährt man unter Telefon 0931.7948-131 in Würzburg oder 0251.13653-0 in Münster, oder auf unserer Internetseite unter der Rubrik Ehrenamt.