Eröffnung der Bunte-Stifte-Mitmachaktion

DSC_0018_NRW_528

NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann eröffnete
„Bunte-Stifte-Mitmachaktion“ der DAHW Wipperfürther Schüler engagieren sich für Leprakranke


(Düsseldorf/ Münster/ Würburg, 25. Januar 2007) Anlässlich des Welt-Lepra-Tages 2007 am 28. Januar und der Aktionswochen zum 50-jährigen Bestehen der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) begrüßte der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, Karl-Josef Laumann, Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule aus Wipperfürth im Düsseldorfer Landtag. Minister Laumann gab als Schirmherr der "Bunte-Stifte-Mitmachaktion“ in NRW gemeinsam mit DAHW-Geschäftsführer Jürgen Hammelehle und den Schülerinnen und Schülern den Startschuss zu der Aktion.

"Ich bin froh, dass so viele Bürgerinnen und Bürger in NRW einen Beitrag zur Bekämpfung dieser furchtbaren Krankheit leisten“, würdigte Laumann das ehrenamtliche Engagement der über 2.000 Menschen, die sich bundesweit für die DAHW in ihrer Freizeit engagieren. Stellvertretend lobte der Minister die 35 Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule aus Wipperfürth: "Mit eurem unermüdlichen Einsatz tragt ihr dazu bei, dass unsere Welt ein wenig menschlicher wird und großes Elend gelindert werden kann“. Am DAHW-Informationsstand im nordrhein-westfälischen Landtag informierten Schülerinnen und Schüler über die Krankheit und die Arbeit der DAHW.

Jürgen Hammelehle bedankte sich bei Minister Laumann für die Schirmherrschaft, die der Minister als Vorsitzender der Nordrhein-Westfälischen Stiftung zur Förderung der Leprahilfe über die "Bunte-Stifte-Mitmachaktion“ übernommen hat. "Nordrhein-Westfalen ist die Hochburg des Ehrenamtes in der DAHW. Über 1.500 Ehrenamtliche engagieren sich hier. Ich freue mich, dass durch die "Bunte-Stifte-Mitmachaktion“ auch viele junge Menschen aktiv werden. An über 50 Verkaufsstellen in NRW informieren sie Passanten über die Lepra und die Arbeit der DAHW und verkaufen bunte Stifte. Hammelehle bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern und bei der Konrad-Adenauer-Hauptschule, die die Arbeit der DAHW in Tansania unterstützen und am 2. Februar in Wipperfürth ihre "Bunte-Stifte-Mitmachaktion“ starten werden. Anschließend schwärmten 35 Schülerinnen und Schüler im Landtag aus und verkauften Stifte.

Die bundesweite "Bunte-Stifte-Mitmachaktion“ erinnert daran, dass man mit einem einfachen Stift feststellen kann, ob es auf der Haut eines Patienten gefühllose Stellen gibt – ein erster Hinweis auf Lepra. Auch heute erkranken pro Jahr noch hunderttausende Menschen neu an der Lepra. Die DAHW hat seit ihrer Gründung 1957 mehr als 2,1 Millionen Menschen eine medizinische Behandlung ermöglicht und sie bei der Rückkehr in ein normales Leben unterstützt, z.B. durch Kleinkredite.

Kontakt:
DAHW-Büro Münster:
Jürgen Belker-van den Heuvel
Telefon: +49 251 1365-30 od. 1365-311
Fax: +49 251 1365-325
Juergen.Belker@muenster.dahw.de