Kinder helfen Kindern in Brasilien

35. Internationales Kinderfest am 2. Mai in Würzburg


(Würzburg, 21. April 2010) „Spiel und Spaß ist das Angebot, Mitmachen die Devise, wenn am 2. Mai in Würzburgs Fußgängerzone das 35. Internationale Kinderfest stattfindet“, sagt Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal als Schirmherr des Kinderfests. Veranstaltet wird „Bayerns größte Spielwiese“ von der Stadt Würzburg und dem Studio Mainfranken des Bayerischen Rundfunks. Der Erlös ist bestimmt für ein Kinderprojekt in Brasilien, das die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) fördert. DAHW-Repräsentant Manfred Göbel wird das Projekt vorstellen und aus Brasilien berichten.

Zu Bayerns größtem Kinderfest, das unter dem Motto „Gemeinsam bringen wir die Welt in Bewegung“ steht, haben sich in der Würzburger Innenstadt rund 80 Organisationen und Verbände angesagt. 800 Helferinnen und Helfer haben monatelang geplant und geprobt, damit am ersten Maisonntag alles klappt. Auch in diesem Jahr ist das Internationale Kinderfest wieder alkoholfrei - die Veranstalter setzen damit ein Zeichen für den bewussten Umgang mit Alkohol und die Vorbildfunktion von Erwachsenen. Unterstützt wird das Kinderfest von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die sich im Rathausinnenhof mit vielfältigen Angeboten, darunter einem Zirkus zum Mitmachen, vorstellt, und von „Würzburg macht Spaß“. Ebenfalls im Rathausinnenhof veranstalten kleine Verkäuferinnen und Verkäufer einen Kinderflohmarkt.

Vom Clowntheater bis zum Zielspritzen

Für jeden Geschmack ist beim großen Angebot der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer etwas dabei, versprechen die Veranstalter. Großer Anziehungspunkt wird das Zielspritzen der freiwilligen Feuerwehr Würzburg auf dem Domvorplatz sein. Blumen- und Gemüsepflanzen können pikiert werden, auf dem Programm stehen außerdem Traktorfahrt und Trommel-Workshop, Torwandschießen und Kletterwand, Clowntheater und Sinnesparcour, Trampolin und Hüpfburg, Malmaschine und Instrumente basteln, Kettcar-Parcour und Kistenstapeln, Holzwerkstatt sowie Stockbrot über Feuerschalen. Verschiedenste Leckereien und Eis gibt es natürlich auch.

Bauchtanz, Schulzirkus, Zauberer

Die Aktionsfläche des Fests ist auf dem Unteren und Oberen Markt, in der Schönbornstraße und am Kürschnerhof. Um 11 Uhr eröffnet Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal auf der Showbühne des Bayerischen Rundfunks neben dem Obelisken am Unteren Markt das Fest. Bis 17 Uhr gibt es dann ein buntes Programm mit Kindertanz, Zauberer, Schulzirkus, Hip-Hop, Bauchtanz, Flamenco, Musical und Ballett sowie eine Tombola. Am DAHW-Stand gibt es Informationen und ein Quiz, bei dem stündlich die Gewinner ausgelost werden.

Ein Höhepunkt wird der Schrottländer zusammen mit Ritter-Rost-Sänger Björn Dömkes Auftritt von „Ritter Rost & Die Original Schrottländer“ um 13.30 Uhr auf der Showbühne. Radio Mikro, der Kinderfunk des Bayerischen Rundfunks, präsentiert das Kon-zert. Kinder lieben den rostigen Ritter mit den Autoscheinwerfer-Augen und dem Kühlergrill-Lächeln, der aussieht wie eine Registrierkasse auf Storchen-beinen aus Metall. Sie lieben die von Jörg Hilbert und Felix Janosa ent-worfenen Bilderbücher und natürlich die frechen Ritter-Rost-Lieder.

Fürs Internationale Kinderfest haben die Original Schrottländer zusammen mit Ritter-Rost-Sänger Björn Dömkes ein ganz spezielles Programm mit vielen Neuinterpretationen zusammengestellt – rockig, funky oder mit dem gewissen Swing, und immer auf höchstem musi-kalischem Niveau! Das Konzert wird aufgezeichnet und am 30. August 2010 um 18:30 Uhr in Bayern 2 gesendet.

Ansprechpartnerin für Organisation und Programm:

Beate Gemballa, DAHW,
Telefon 0931/7948-131
beate.gemballa@dahw.de


Dateien