Kinder helfen Kindern in Indien

Internationales Kinderfest

Fotos: DAHW

36. Internationales Kinderfest am 8. Mai in Würzburg


(Würzburg, 15. April 2011) „Spiel und Spaß ist das Angebot, Mitmachen die Devise, wenn am 8. Mai in Würzburgs Fußgängerzone das 36. Internationale Kinderfest stattfindet“, sagt Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal als Schirmherr des Kinderfests. Veranstaltet wird „Bayerns größte Spielwiese“ von der Stadt Würzburg und dem Studio Mainfranken des Bayerischen Rundfunks. Der Erlös ist bestimmt für ein Kinderprojekt in Indien der DAHW Deutsche Lepra und Tuberkulosehilfe.

Zu Bayerns größtem Kinderfest haben sich in der Würzburger Innenstadt rund 80 Organisationen und Verbände angesagt. 800 Helferinnen und Helfer haben monatelang geplant und geprobt, damit am Muttertag alles klappt. Auch in diesem Jahr ist das Kinderfest wieder alkoholfrei - die Veranstalter setzen damit ein Zeichen für den bewussten Umgang mit Alkohol und die Vorbildfunktion von Erwachsenen. Auch im Rathausinnenhof finden sich Spielangebote und der große Kinderflohmarkt, bei dem Kinder für Kinder Schnäppchen bieten.

Unterstützt wird das Internationale Kinderfest von „Würzburg macht Spaß“, vielen Bäckereien die Kuchen spenden, Geschäften und Restaurants, die Gutscheine und Preise für die Tombola stiften. Gesucht werden noch ehrenamtliche Helfer, die das Kinderfest personell unterstützen und gerne weitere Spenden für die Tombola sowie Kuchenspenden für das große Kuchenbuffet.

Internationales Kinderfest


Vom Clowntheater bis zum Zielspritzen

 Für jeden Geschmack ist bei dem großen Angebot etwas dabei. Bewährte Angebote sind z. B. das Zielspritzen der freiwilligen Feuerwehr Würzburg, Rundfahrten mit dem Traktor, der Kettcar-Parcours der Polizeiinspektion und das Kistenstapeln der Royal Rangers. Es wird viele Geschicklichkeitsspiele geben, Bastelangebote und Kinderschminken. Zum ersten Mal dabei ist das Klimobil der Jugend- Umweltstation KjG-Haus mit Energiefahrrad, Solarmodellen und Solarkocher, die Experimenta mit einer Laborstation und mobilen Exponaten und ein großes Werkmobil zum kreativen Arbeiten.

Blumen- und Gemüsepflanzen können pikiert werden, auf dem Programm stehen außerdem Traktorfahrt und Trommel-Workshop, Torwandschießen und Kletterwand, Clowntheater und Sinnesparcour, Trampolin und Hüpfburg, Malmaschine und Instrumente basteln, Holzwerkstatt sowie Stockbrot über Feuerschalen. Stöbern kann man beim großen Bücherflohmarkt vor dem Kaufhof, bei dem Groß und Klein sicher fündig werden.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, das vielfältige Angebot reicht von Bratwurst und Pommes über Gyros, ein pakistanisches Reisgericht, türkischen Tee, Kaffee, Kuchen, Eis, Waffeln bis hin zur Schoko-Expedition.


Bauchtanz, Schulzirkus

Um 11 Uhr eröffnet Schirmherr Oberbürgermeister Georg Rosenthal auf der Showbühne des Bayerischen Rundfunks neben dem Obelisken am Unteren Markt das Fest. Bis 17 Uhr gibt es dann ein buntes Bühnenprogramm mit verschiedensten Tanzvorführungen, Schulzirkus, Hip-Hop, Bauchtanz, Flamenco, Ballett, Tänzen aus der Renaissance, Folkloregruppen, sowie Kampfkunstpäsentationen und Taekwon-Do.

Am DAHW-Stand gibt es Informationen zur Arbeit des Hilfswerks sowie ein Quiz, bei dem Gewinner ausgelost werden. Gewinne und Preise findet man auch bei der Tombola am Oberen Markt und bei einigen Glücksrädern an den Ständen.

 


Ansprechpartnerin für Organisation und Programm:

Beate Gemballa, DAHW, Tel. 0931-7948-131
beate.gemballa@dahw.de

Dateien