Minister Steinmeier lobt Engagement

PICT0171

DAHW beim 20. Africa Festival in Würzburg aktiv


(Würzburg, im Mai 2008). Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat das 20. Africa Festival in Würzburg eröffnet und dabei das Engagement der Bürger aus Mainfranken für den afrikanischen Kontinent gelobt. Besonders herausgehoben hat er die Togo-Aktion der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) in Zusammenarbeit mit der Würzburger Zeitungsgruppe MainPost.

Im vergangenen Jahr hatten MainPost und DAHW zu Spenden aufgerufen, um ein Hospital für Buruli-Patienten in Tsevié / Togo zu bauen und langfristig zu betreiben. Innerhalb kürzester Zeit haben die Menschen aus Würzburg und Umgebung rund 215.000 Euro gespendet.

Zu seinem Besuch in Togo im Februar dieses Jahres konnte Bundesaußenminister Steinmeier bereits dieses Krankenhaus einweihen. Dies hat den Minister anscheinend stark beeindruckt: Bei seiner Eröffnungsrede zum Africa Festival dankte er ausdrücklich für die ausgezeichnete Hilfsbereitschaft der Menschen aus Mainfranken und deren Zusammenarbeit mit afrikanischen Ländern.

Zum Africa Festival selbst engagiert sich die DAHW mit einem Stand auf dem Basargelände. Dort werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DAHW verschiedene Aktionen der DAHW und der Kampagne "Gemeinsam für Afrika“ vorstellen.

Ein Gewinnspiel der DAHW bietet neben attraktiven Gewinnen auch zahlreiche Informationen über Tuberkulose in Afrika sowie das Engagement der TV-Moderatorin Shary Reeves für die Hilfsprojekte der DAHW. Teilnehmen lohnt sich also, nicht nur wegen der fantastischen Eindrücke des gesamten Festivals.