"Die Gezeichneten" jetzt auch in Würzburg

Die Gezeichneten

Musiktheater zu Gast in der Aula der Ursulinen-Schule


Das Stück „Die Gezeichneten“ aus der Feder der gebürtigen Würzburgerin Elke Warmuth findet den Weg in die Domstadt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) wird es am kommenden Wochenende zwei Aufführungen in Würzburg geben.

(Würzburg, 23. Juni 2009). Auf dem Kirchentag in Bremen wurden sie gefeiert für ihr mutiges Jugendprojekt: 40 Jugendliche aus Aurich führten dort das Musiktheaterstück „Die Gezeichneten“ vor einem großen Publikum auf.

Geschrieben hat das Stück Dr. Elke Warmuth, die Auricher Ärztin ist in Würzburg geboren und aufgewachsen. Als Studentin war sie 1987 in einem Hilfsprojekt der DAHW in Indien. Aus diesen Erfahrungen entstand das Theaterstück, das durch die Zusammenarbeit mit Tanz- und Musikpädagogen zu einem professionell gestalteten Musical wurde.

Gespickt mit flotter Musik zeigt das Stück die Parallelen von Lepra und HIV/Aids auf – als Brückenschlag zwischen Geschichte und Gegenwart. Premiere hatte das Stück im März 2009 in Aurich – Jugendliche wie Erwachsene zeigten sich gleichermaßen begeistert von Inhalt und Darbietung.


Freitag Vormittag wird es eine Aufführung ausschließlich für die Schülerinnen der Ursulinen-Schule geben, die Aufführung am Samstag ist öffentlich.
Termin der Vorstellung:
Samstag, 27.6., 19.00 Uhr in der Aula der Ursulinen-Schule (Einlass ab 18.30 Uhr an der Pforte Augustinerstr. 17).

Der Eintritt zu der Vorstellung ist frei, die Schauspieler bitten lediglich um eine Spende für die Arbeit der DAHW.


Durch das Thema und die Verbundenheit von Elke Warmuth zur DAHW un-terstützt das Würzburger Hilfswerk das Engagement der jugendlichen Schauspieler.
Die bisherigen Erfolge in Aurich, Bremen und Münster sollen nun in Würzburg weiter geführt werden.
Termin für Fotos, O-Töne und Interviews:
Donnerstag, 25.6., 16.00 Uhr am Unteren Markt vor der Marienkapelle

Einige Darsteller und Musiker sowie die Autorin werden in ihren Kostümen in der Würzburger Fußgängerzone für die Vorstellung werben.


Wir hoffen, Sie zu diesem Termin oder zu einer der Vorstellungen begrüßen zu dürfen und bitten um Rückmeldung, wie viele Personen wir einplanen dürfen.

 

Dateien