Vision: Eine Welt ohne Krankheiten der Armut

DAHW-Präsidentin Gudrun Freifrau von Wiedersperg enthüllt das Leitbild.

Enthüllung des Leitbildes durch DAHW-Präsidentin Gudrun Freifrau von Wiedersperg, links DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm.

DAHW hat sich ein Leitbild gegeben


(Würzburg, 29. November 2010). „Unsere Vision ist eine Welt, in der kein Mensch unter Lepra, Tuberkulose und anderen Krankheiten der Armut und ihren Folgen wie Behinderung und Ausgrenzung leidet.“ Dieser Satz fasst zusammen, was die Menschen leitet, die sich im In- und Ausland haupt- und ehrenamtlich für die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe engagieren. DAHW-Präsidentin Gudrun Freifrau von Wiedersperg hat jetzt das Leitbild des Hilfswerks enthüllt, das mit genau dieser Vision beginnt.

Neben dieser Vision ist die Mission des Hilfswerks der zweite Punkt des Leitbilds. Und dieser Punkt teilt sich auf in „unsere Organisation“, den „Kern unserer Arbeit“ und die „Leitlinien für unser Handeln“. Sowohl die Präsidentin als auch DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm haben betont, das wichtigste Thema des gesamten Leitbilds sei: „Respekt“.

„Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen den Menschen, die helfen wollen und denen, die Hilfe brauchen“, diesen Satz aus dem Leitbild hob Kömm hervor, und betonte: „Gegenseitiger und grenzenloser Respekt ist die Grundlage unseres Handelns. Wir respektieren alle Menschen ungeachtet ihrer ethnischen oder sozialen Herkunft, ihrer religiösen oder politischen Überzeugung, ihrer sexuellen Identität, ihres Alters oder Geschlechts.

Dieser Respekt gelte auch gegenüber den Menschen, die für die DAHW arbeiten – ob in der Zentrale in Würzburg oder an irgendeinem anderen Ort dieser Welt: „Dieser Respekt muss immer und überall gelten, wo im Namen der DAHW gearbeitet wird“, so der Geschäftsführer zu dem zentralen Baustein des Leitbilds.

Nicht die Inhalte des Leitbilds sind neu. Neu ist, dass dieses Leitbild jetzt schriftlich fixiert wurde. Dies mache es einfacher, so Kömm, den Kern der DAHW-Idee nach außen zu dokumentieren – gegenüber den Spenderinnen und Spendern, die der DAHW ihr Geld anvertrauen, um damit Menschen zu helfen, gegenüber den vielen Ehrenamtlichen, die sich einsetzen und auch gegenüber allen Menschen in den Projektländern. Besonders die Menschen, die bislang noch keinen Kontakt zur DAHW hatten, können nun auf einen Blick sehen, wofür das Hilfswerk einsteht und welche Ziele es verfolgt. Erarbeitet wurde das Leitbild gemeinsam von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im In- und Ausland.

 

 Leitbild der DAHW

 

Dateien