Pressebilder zum Welt-Lepra-Tag 2014

Bilder zur honorarfreien Verwendung


Dr. Joseph Kawuma - medizinischer Berater der DAHW in Uganda Foto zum Download

Dr. Joseph Kawuma aus Uganda ist ein weltweit führender Lepraexperte und Vorsitzender der technischen Expertengruppe (TAG) Lepra bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In seinem Heimatland Uganda arbeitet er für das Würzburger Hilfswerk DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe.

Aufgenommen 2012 in Würzburg
© Judith Mathiasch / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.


Dr. Joseph Kawuma bei der Behandlung eines Lepra-Patienten Foto zum Download

Dr. Joseph Kawuma, Lepra-Experte und medizinischer Berater der DAHW bei der Behandlung eines Lepra-Patienten.

Aufgenommen 2013 im Kagando-Krankenhaus, Uganda
© Enric Boixadós / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.

Hochzeitsfoto des ehemaligen Lepra-Patienten JacksonFoto zum Download

In seinen von Lepra gezeichneten Händen hält Jackson sein schönstes Bild.

Aufgenommen 2013 im Kagando-Krankenhaus, Uganda
© Enric Boixadós / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.

Ehemaliger Lepra-Patient Jackson und seine Frau JethuFoto zum Download

Jethu und Jackson vor ihrem kleinen Haus, aufgebaut durch eigener Hände Arbeit.

Aufgenommen 2013 im Kagando-Krankenhaus, Uganda
© Enric Boixadós / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.

Ehemaliger Lepra-Patient Jackson Bwambale arbeitet als Schweinezüchter Foto zum Download

Jackson Bwambale züchtet Schweine, versorgt damit die Küche des Hospitals.

Aufgenommen 2013 im Kagando-Krankenhaus, Uganda
© Enric Boixadós / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.

Hühnerzüchter Julius Mbusa im Kagando-Krankenhaus in Uganda Foto zum Download

Hühnerzüchter Julius Mbusa verkauft Eier und Fleisch auf dem Markt, hilft so bei der Finanzierung der Lepra-Arbeit.

Aufgenommen 2013 im Kagando-Krankenhaus, Uganda
© Enric Boixadós / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.

Jonathan aus Liberia arbeitet als Korbflechter

Foto zum Download

Jonathan arbeitet als Korbflechter und bestickt die von ihm produzierten Teile selbst - trotz der Lepratypischen Behinderungen an den Händen. Fast alle Patienten in Ganta arbeiten - entweder als Therapie oder einfach, damit das Hospital weiter bestehen kann.

Aufgenommen 2012 in Ganta, Liberia
© Jochen Hövekenmeier / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.


Rund jeder dritte neue Lepra-Patient in Liberia ist ein Kind unter 14 Jahren

Foto zum Download

Rund jeder dritte neue Lepra-Patient in Liberia ist ein Kind unter 14 Jahren. Dies ist ein eindeutiger Indikator für eine andauernde und schnelle Übertragung der Krankheit durch zu viele infizierte oder bereits erkrankte Menschen, die noch nicht entdeckt wurden.

Aufgenommen 2012 in Ganta, Liberia
© Jochen Hövekenmeier / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.

Ein älterer Patient in Ganta begrüßt neue Patienten

Foto zum Download

Neue Patienten warten auf ihre Diagnose oder auf ihre erste Therapie. In Ganta werden sie von alten Patienten begrüßt, um ihnen die Angst zu nehmen.

Aufgenommen 2012 in Ganta, Liberia
© Jochen Hövekenmeier / DAHW.de
Abdruck frei für journalistische Zwecke bei Nennung der Quelle.


Kontakt über Pressestelle


Mehr zum Thema

Neue Ideen gegen die alte Krankheit
Pressemitteilung zum Welt-Lepra-Tag am 26. Januar 2014

Die Liebe besiegt alles - auch das Stigma
Reportage aus Uganda

Lepra: Zahlen, Daten, Fakten
Informationen zu Neuerkrankungen etc.

Lepra: die unerforschte Krankheit
Übertragung, Erkrankung, Therapie

Lepra: alt und unbekannt
Wie wenig wir über die älteste beschriebene Krankheit der Welt wissen

Interview mit Dr. Joseph Kawuma
Antworten des weltweiten Lepra-Experten

Damit aus Stigma kein Schicksal wird
Aufruf der DAHW-Präsidentin zum Welt-Lepra-Tag 2014