Ruth-Pfau-Stiftung

Ruth Pfau mit Anila

Gemeinsame Stärken nutzen


Durch die Ruth-Pfau-Stiftung bekommt die Arbeit in Pakistan, die zum größten Teil durch die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) finanziert und organisiert wird, ein weiteres Standbein. Es ist der erklärte Wille der Namensgeberin, mit dieser Stiftung vorrangig die über Jahrzehnte sehr mühsam aufgebaute Arbeit zu sichern. Die Stiftung profitiert von der jahrzehntelangen Erfahrung der DAHW im Bereich der weltweiten Projektförderung.

Gemeinsam gehen Stiftung und Hilfswerk in die Zukunft. Sie bilden die Garanten für eine solide, zukunftsfähige Entwicklungsarbeit in Pakistan und bei Bedarf auch in anderen Ländern.

Lesen Sie mehr auf den eigenen Webseiten der Ruth-Pfau-Stiftung.