Brasilien

Allgemeine Informationen

Fläche: 8.515.767 km²
Einwohnerzahl: 202,0 Millionen
Durchschnittliche Lebenserwartung: 74,5
Pro Kopf Einkommen: 11.726 USD/Jahr
Human Development Index (HDI): Rang 75/188

Lepra-FälleTuberkulose-Fälle
2013: 31.0442013: 93.000
2014: 31.0642014: 90.000

Tätigkeit der DAHW seit 1958

Mit jährlich mehr als 30.000 Neuerkrankungen ist Brasilien nach Indien das Land mit den meisten Lepra-Patienten. Der Bundesstaat Mato Grosso hat mit fast 90 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner eine der höchsten Lepraraten weltweit. Für die DAHW ist es eine große Herausforderung, nach den Ursachen für diesen Lepra-Hotspot zu suchen und diese zu beseitigen. Darüber hinaus ist die Vermittlung von Wissen über die Krankheit Lepra existentiell wichtig für die Arbeit, da es in der medizinischen Ausbildung trotz der hohen Zahlen kaum vorkommt. Als Folge davon bekommen viele der an Lepra erkrankten Menschen im Basisgesundheitsdienst oft eine falsche Diagnose. 

GesamtINVESTITIONEN

Abgerechnet 2015: 347.615,09 Euro
Geplant 2016: 392.000 Euro

Aktuelles

Derzeit ist die DAHW in Amazonas, Maranhão, Mato Grosso und Mato Grosso do Sul tätig. Die DAHW-Mediziner initiieren Kampagnen zur aktiven Fallsuche und „On-the-job“-Training. Hinzu kommen Maßnahmen zur Prävention von Behinderungen sowie die Unterstützung von CBR-Projekten, zumeist lokale Selbsthilfegruppen von Menschen mit Behinderung.

Ein wichtiger Partner ist das Nationale Lepra-Kontrollprogramm, das von den Gesundheitsministerien der Bundesstaaten sowie den Gesundheitsdiensten der Kommunen unterhalten wird.

Darüber hinaus unterstützt die DAHW Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit den internationalen Referenz- und Ausbildungszentren: Institut Lauro de Sozua Lima in Bauru/SaoPaulo und Fundação Alfredo da Matta in Manaus/Amazonas.

Dort sitzt mit Fundhans ein langjähriger Partner der DAHW, mit dem die Zusammenarbeit künftig noch intensiver gestaltet werden soll. Der bisherige DAHW-Repräsentant Manfred Göbel wird 2016 in den Ruhestand gehen, sein Nachfolger als Büroleiter der DAHW in Brasilien, Dr. Reinaldo Bechler, wird die Arbeit von Manaus aus organisieren.

Finden Sie die brasilianische Webseite hier: fundhansdahw.org.br

Die Investitionen setzen sich zusammen aus den Mitteln von Partner und anderen Gebern, sowie unseren eigenen. Diese Geber sind z.B. Global Fund, Misereor, Kindermissionswerk, Fondation Follereau Luxembourg (FFL) und Likvidace Lepry, etc.
Die genauen Daten werden noch berechnet und eingestellt.