Sudan

Allgemeine Informationen

Fläche: 1.886.068 km²
Einwohnerzahl: 38,8 Millionen
Durchschnittliche Lebenserwartung: 63,5
Pro Kopf Einkommen: 1.875 USD/Jahr
Human Development Index (HDI): Rang 167/188

Lepra-FälleTuberkulose-Fälle
2013: 6772013: 41.000
2014: 6842014: 37.000

Tätigkeit der DAHW seit 1963

1979 hat die DAHW ein Ausbildungs- und Demonstrationszentrums zur Lepra-Arbeit in Agok bei Wau, Südsudan gegründet und mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie weiterer Partner während des gesamten Bürgerkriegs betrieben.

Allerdings sind durch den Krieg die Aktivitäten viele Jahre lang auf das Hospital und angrenzende Gebiete um Wau beschränkt geblieben. Seit der Unabhängigkeit Südsudans steht dieses Hospital für die Versorgung von Lepra-Patienten in Sudan nicht mehr zur Verfügung.

Aktuelles

Die DAHW arbeitet eng mit dem staatlichen Lepra-Kontrollprogramm zusammen, um den an Lepra erkrankten Menschen eine frühzeitige Diagnose und eine erfolgreiche Therapie zu ermöglichen. Hauptsächlich wird in die Schulung von verschiedenen medizinischem Personal investiert, um weiterhin an der Früherkennung von Lepra zu arbeiten. Vor dem Hintergrund fast vollständig fehlender staatlicher Strukturen liegen die Herausforderungen bei der Frage nach einer effektiven Versorgung in diesem großflächigen Land und der Aufrechterhaltung des speziellen Wissens zu Lepra. Abgesehen von punktueller Unterstützung einiger Menschen mit Behinderung fehlt ein systematischer und übergreifender Ansatz. Einzig Schulungen für das wenige noch vorhandene medizinische Personal sind derzeit landesweit möglich.

GesamtINVESTITIONEN

Abgerechnet 2015: 93.710,27 Euro
Geplant 2016: 95.000,00 Euro

Die Investitionen setzen sich zusammen aus den Mitteln von Partner und anderen Gebern, sowie unseren eigenen. Diese Geber sind z.B. Global Fund, Misereor, Kindermissionswerk, Fondation Follereau Luxembourg (FFL) und Likvidace Lepry, etc.
Die genauen Daten werden noch berechnet und eingestellt.