14. Juli 2017

Benefizkonzert des Missio-Chores

Herr Kömm bei der Begrüßung

Am Freitag dem 14.7.2017 sang, trommelte und tanzte der MISSIO CHOR WÜRZBURG Musik aus Afrika in der Kapelle der Missionsärztlichen Klinik, zugunsten der weltweiten Arbeit der DAHW.

Mit einem Einzug aus dem Vorraum zur Kapelle der missionsärztlichen Klinik begann ein fast zweistündiges Konzert des Missiochores. Mit kräftigen Rhythmen und locker-leichten Tanzschritten wogte der Chor – zusammen mit den MusikerInnen des Trommelhaus-Ensemble Würzburg – in die Kapelle und nach vorne in den Altarraum.

Der Chor mit Leiterin Frau Dr. Geiser
Der Chor mit Leiterin Frau Dr. Geiser.
Foto: DAHW / Michael Röhm

Die afrikanischen Klänge – Instrumente und Texte – zogen die ca. 120 Zuhörenden sofort in den Bann. Frau Dr. Geiser, die Leiterin des Chores führte immer wieder in die Lieder ein und stellte so wichtigen Kontext für die Anwesenden her. Immer wieder erzählten Chormitglieder begeistert von der jüngsten Konzertreise des Chores, die nach Ghana führte. Selbst die Daheimgebliebenen konnten diesen Umstand noch positiv bewerten.

Die Klangfülle der Instrumente und der Stimmen nahm die Gäste des Abends gefangen und brachte sie immer wieder auch in Beteiligung. Dies nicht nur durch Klatschen und leichte Bewegung, denn auf Einladung von Frau Dr. Geiser reihten sich viele der ZuhörerInnen auch in einen Tanz des Chores mit ein, der den Raum der Kapelle fast vollständig einnahm.

Der Chor ist voll in Fahrt
Der Chor ist voll in Fahrt
Foto: DAHW / Michael Röhm

Beim letzten Lied des Abends „Gott segne Afrika“ der Nationalhymne Südafrikas, Tansania und anderer afrikanischer Staaten, sangen dann auch einige der Gäste mit.

Frau Dr. Geiser bedankte sich am Ende beim Publikum, das für sie das beste Publikum war, das der Chor bisher hatte, denn so viele Menschen wären der Einladung zum Mittanzen noch nie gefolgt.

Videozusammenstellung des Konzerts.

Am Ende waren in den Sammelkörben für den weltweiten Einsatz für Gesundheit der DAHW 1.188,28 Euro.

Ein intensiver und musikalisch reicher Abend ging so für alle gut zu Ende. Mit strahlenden Gesichtern verließen die Gäste des Abends die Kapelle und bei Manchem war der aufgenommene Rhythmus beim Gehen noch zu bemerken.

Das Trommelhaus-Ensemble im Einsatz
Das Trommelhaus-Ensemble im Einsatz.
Foto: DAHW / Michael Röhm
Beifall für die Trommler
Beifall für die Trommler.
Foto: DAHW / Michael Röhm