Die Stadt Würzburg (Fachbereich Jugend- und Familie), der Bayerische Rundfunk (Studio Mainfranken Würzburg) und die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. freuen sich über den anhaltenden Erfolg des Internationalen Kinderfestes. Lernen Sie die Veranstalter im Folgenden besser kennen.


Regionalstudio Mainfranken 

Seit 1977 gibt es das Regionalstudio Mainfranken des Bayerischen Rundfunks in Würzburg. Wir befinden uns im 9. Stock des Hochhauses am Bahnhofsplatz 2. Wir beliefern mit unserer Hörfunkredaktion die Programme des Bayerischen Rundfunks und die Landesrundfunkanstalten der ARD mit Berichten aus Unterfranken zwischen Aschaffenburg und Eltmann, Fladungen und Röttingen.

In Bayern 1 und Bayern 2 haben wir eigene mainfränkische Regionalprogramme: Regionale Informationen gibt es alle halbe Stunde werktags zwischen 6.00 Uhr und 18.00 Uhr, am Samstag zwischen 7.00 Uhr und 12.00 Uhr in Bayern 1 sowie unser Mittagsmagazin zwischen 12.05 Uhr und 13.00 Uhr. 

In Bayern 2 senden wir werktags von 13.30 Uhr bis 14 Uhr die Regional Zeit mit aktuellen Berichten und Reportagen aus Franken und sonntags zwischen 12.05 Uhr und 13.00 Uhr in der „Zeit für Bayern“ zeitgeschichtliche und aktuelle Themensendungen. 

Unsere Fernsehredaktion beliefert alle TV Programme des Bayerischen Rundfunks (Bayerisches Fernsehen, ARD-Alpha) sowie die ARD. 

Hörfunk, Fernsehen und Online für Mainfranken
Bahnhofplatz 2
97074 Würzburg
Hörfunkredaktion / Redaktionstelefon: 09 31 - 30 56 01, 
Redaktionsfax: 30 56 19 622 
Fernsehredaktion / Redaktionstelefon: 09 31 - 30 56 02, 
Redaktionsfax: 30 56 19 666 
Internet: www.br.de/unterfranken 
E-Mail: hoerfunk-wuerzburg@br.de 
E-Mail: fernsehen-wuerzburg@br.de


Kids, Jiz & Fiz - Informationen und Hilfestellung für Jugend & Familie

Im Kinder-, Jugend- und Familieninformationszentrum der Stadt Würzburg bieten Fachleute Informationen und Hilfestellung bei Fragen zu folgenden Themen an:

Für Kinder, JugendlicheFür Familien
 
  • Jugendkultur
  • Musikfestivals 
  • Kinder- und Jugendtheater 
  • Seminare 
  • Freizeitaktivitäten
  • Projekte 
  • Jugendzentren und -treffs 
  • Jugendverbände
  • Aktuelle Events 
  • Jugendschutz 
  • Kinder- und Jugendtelefon 
  • Anmeldung für Freizeiten des FB Jugend und Familie 
  • Jugendherbergsausweise 
  • Jugendgästepässe
  • Ferienpässe 
  • Jahresprogramm 
  • Mobiles Aktivpaket
 
 
  • Erziehungsgeld 
  • Kindergeld 
  • Staatliche Hilfen für Familien 
  • Hilfen für Alleinerziehende 
  • Kindertagesbetreuung 
  • Betreuung durch Tagesmütter 
  • Beratungsstellen Schulen 
  • Spiel- und Bolzplätze
 

Kinder-, Jugend- und Familieninformationszentrum der Stadt Würzburg
Karmelitenstraße 43
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 33 46
Fax: 0931 - 37 35 04
E-Mail: jiz@stadt.wuerzburg.de


DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V.

Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. wurde 1957 als Deutsches Aussätzigen-Hilfswerk in Würzburg gegründet. Seit über 60 Jahren setzt sie sich in Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika für Menschen ein, die an Lepra, Tuberkulose oder anderen vernachlässigten Tropenkrankheiten wie Buruli Ulcer, Schistosomiasis oder Chagas leiden.

Durch gezielte Aufklärung, die Unterstützung lokaler Gesundheitsdienste und die Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen trägt die DAHW dazu bei, dass die Betroffenen möglichst rechtzeitig medizinische Hilfe erhalten. Dabei geht es nicht nur um akut erkrankte Menschen, sondern auch um diejenigen, die aufgrund einer früheren Erkrankung oder einer Behinderung ausgegrenzt werden.

Durch ganzheitliche soziale Programme fördert die DAHW die Selbstbestimmung und Unabhängigkeit von Menschen mit Behinderungen. Das Ziel ist es, dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt teilhaben. Zudem leistet die DAHW humanitäre Hilfe, wenn Menschen in unseren Projektregionen infolge von Naturkatastrophen, Krieg oder Vertreibung in Not geraten.

DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V.
Raiffeisenstraße 3
97080 Würzburg
Tel: 0931 - 79 48 0
E-Mail: info@dahw.de