Seit 60 Jahren führt die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. zusammen mit Regierungen, Netzwerken und (lokalen) Partnern wirksame, effiziente und nachhaltige Programme in 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika durch.

Die langjährige Erfahrung mit stigmatisierenden Krankheiten ist auch im Bereich der Inklusion von Menschen mit Behinderung entscheidend: Programme zur Berufsausbildung oder Existenzgründung durch Mikrokredite sind erprobte Maßnahmen, die vielen Menschen erst ein selbstbestimmtes Leben als Teil der Gesellschaft ermöglicht haben.

Aus den umfassenden Programmen entfalten sich neben der direkten Wirkung für die Begünstigten auch gesellschaftliche Entwicklungen, die zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebenssituation vor Ort beitragen.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!