Welt-Tuberkulose-Tag

Tuberkulose in Zeiten von Corona

"Jedes Leben zählt!"

Am 24. März 1882 beschrieb der deutsche Mediziner Robert Koch, Namensgeber des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin, erstmals den Erreger der Tuberkulose, das „Mycobacterium Tuberculosis“. 100 Jahre später erklärte die Weltgesundheitsorganisation WHO den 24. März zum Welt-Tuberkulose-Tag (WTT).

Traditionell nimmt die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe den WTT zum Anlass, um auf das nach wie vor große globale Gesundheitsproblem Tuberkulose und den engen Zusammenhang zu Armut aufmerksam zu machen – auch im Jahr 2020 in Zeiten von Corona.

Denn für TB-Betroffene stellt der Virus SARS-CoV-2 eine extreme Gefahr dar: Ihre Lungen sind aufgrund der Erkrankung vorgeschädigt, ihre Grundkonstitution armutsbedingt schlecht und es fehlt ihnen an Zugängen zu adäquater Gesundheitsversorgung.

Darum ist davon auszugehen, dass die jährlich rund 1,5 Millionen TB-Todesopfer infolge von Corona noch weiter steigen werden. Und so appelliert Burkard Kömm, DAHW-Geschäftsführer, anlässlich des 38. Welt-Tuberkulose-Tags: "Auch wenn wir in Sorge um unser eigenes Wohl sind: Diese Menschen dürfen wir nicht vergessen. Jedes Leben zählt!"

Lesen Sie hier die Pressemeldung der DAHW zum WTT2020.

Unterstützen Sie die TB-Arbeit der DAHW

Mit Ihrer Hilfe können wir Betroffenen helfen – auch und gerade in Zeiten von Corona!

Zahlen, Daten, Fakten

Krankheitsbild, Diagnose, Therapie, Verbreitung ... Alles Wissenswerte über Tuberkulose.

TB Fast Facts

Entdecken Sie die wichtigsten TB-Infos auf einen Blick zum Ausdrucken. Mit freundlicher Unterstützung der Stop-TB-Partnership.

Das Tuberkulose-Quiz

Jeder dritte Mensch trägt den TB-Erreger in sich. Hättet ihr es gewusst? Testet hier euer Wissen!

Tuberkulose-Verbreitung

Laut WHO sind 2018 rund 1,5 Mio. Menschen an TB gestorben, etwa 10 Mio. haben sich neu infiziert, davon 1,1 Mio. Kinder.

Die Medikamente zur TB-Behandlung müssen regelmäßig eingenommen werden um zur Heilung zu führen.

Resistenzen bei Tuberkulose

Abgebrochene TB-Behandlungen können zu Medikamenten-Resistenzen führen, die Diagnose und Therapie verkomplizieren.

Tuberkulose-Forschung

Lange Zeit galt TB als vernachlässigte Krankheit, weil zu wenig in Forschung investiert wurde. Und es bedarf noch mehr!

Foto-Aktion zum WTT

Macht mit bei der Fotoaktion "It's Time To End TB" ("Es ist Zeit, TB zu beenden!") von Stop-TB-Partnership!

TB-Bildungsspiel

Mit dem Klassiker "Schlangen und Leitern" Kindern spielerisch Wissen zu Tuberkulose und der Arbeit der DAHW vermitteln.

Storys aus der DAHW-TB-Arbeit