DAHW
Deutsche Lepra- & Tuberkulosehilfe e.V.
Wird diese E-Mail nicht richtig angezeigt? Klicken Sie hier
 
// 19.04.2019
Frohe Ostertage

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf meinen Reisen nach Indien und Afrika habe ich feststellen können, dass viele unserer Mitarbeitenden Kraft für die DAHW-Arbeit aus ihrem jeweiligen Glauben schöpfen. Auch ich persönlich, als Christ und Theologe, habe diese Motivation und freue mich in diesen Tagen auf das anstehende Osterfest, mit dem ich Aufbruch, Erneuerung und Befreiung verbinde. 

"Der Engel aber sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat."

Matthäus 28,5-6

Anlässlich dieses Festes sage ich Ihnen Dank für Ihre treue Begleitung und Ihre großherzige Unterstützung der medizinischen und sozialen Arbeit der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie im Namen aller ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der DAHW im Aus- und Inland gesegnete Ostertage.

Herzliche Grüße aus Würzburg

Patrick Miesen
Präsident der DAHW
img

 

44. Internationales Kinderfest am 5. Mai 2019

Herzliche Einladung zur größten Spielwiese Bayerns! Über 60 Stände von verschiedensten Vereinen, Verbänden und Institutionen, Spiel- Spaß- und Mitmachangebote, leckere Speisen und Getränke aus aller Welt und zwei Bühnen mit abwechslungsreichem Programm warten auf Sie.

Weiterlesen
img

 

Internationales Kinderfest Zugunsten von Chagas-Patienten in Bolivien

Die Infektionskrankheit wird meist durch den Biss von Raubwanzen übertragen und bedroht in Bolivien auch die Gesundheit von Kindern.

Weiterlesen
img

 

Grundstein für Leutchtturmprojekt zu NTDs

Organisationen aus Wissenschaft, Kirche, Wirtschaft und Zivilgesellschaft haben in Würzburg das „Deutsche Zentrumsfür die sektorübergreifende Bekämpfung Vernachlässigter Tropenkrankheiten“ (DZVT) zur besseren Erforschung und Bekämpfung von tropischen Armutserkrankungen gegründet.

Weiterlesen
img

 

Nach Wirbelsturm und Flut in Südostafrika:

DAHW stellt Partnerorganisation in Beira / Mosambik mit Hilfe des BEH 100.000 Euro für medizinische Maßnahmen zur Verfügung

Weiterlesen
 
img  

Unser Spendenkonto

DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.
IBAN: DE35 7905 0000 000000 9696 BIC: BYLADEM1SWU
Kontonummer: 9696 BLZ: 790 500 00
Sparkasse Mainfranken-Würzburg

 
 
  Sie sind nicht mehr am Newsletter interessiert? Hier abmelden  
 
Impressum img img img