Wird diese E-Mail nicht richtig angezeigt? Klicken Sie hier
 
DAHW
Deutsche Lepra- & Tuberkulosehilfe e.V.
 
// 21.01.2021
Hinsehen statt Übersehen

zunächst möchte ich Ihnen im Namen der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit für das neue Jahr wünschen.

Wie jedes Jahr steht auch 2021 für uns mit dem Welt-Lepra-Tag gleich zu Jahresbeginn eines der wichtigsten Ereignisse ins Haus. Wir freuen uns sehr, zum diesjährigen "WLT" am 31. Januar 2021 gute Nachrichten berichten zu können: Die Lepra-Forschung hat in den vergangenen Jahren viele entscheidende Erkenntnisse geliefert, wie die Lepra-Übertragung von Patient*innen auf Kontaktpersonen gestoppt werden kann. Auch der Lepra-Impfstoff geht trotz coronabedingter Verzögerungen endlich in die nächste Testphase und könnte in drei Jahren zum Einsatz kommen. Ein weiterer wichtiger Meilenstein ist die neue Strategie der Weltgesundheitsorganisation WHO zur Bekämpfung von Vernachlässigten Tropenkrankheiten (NTDs), zu denen auch die Lepra zählt. Diese „Roadmap“ verspricht eine zielgerichtetere und engere Zusammenarbeit von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, um die 20 als NTDs bezeichneten Krankheiten zu eliminieren. Krankheiten, die über 1,7 Milliarden Menschen weltweit betreffen und zu Ausgrenzung, Armut, Behinderung und Tod führen können.

Internationale Kampagne

Die Aktionswoche „Hinsehen statt Übersehen. Vernachlässigte Krankheiten bekämpfen. Vergessene Menschen sichtbar machen.“, die auf Initiative der DAHW vom 24. bis 31. Januar 2021 stattfindet, ist eng mit einer internationalen PR- und Medienkampagne zum Welt-NTD-Tag verbunden. Diese wurde von „Uniting to Combat NTDs“ initiiert, um darauf aufmerksam zu machen, dass einer von fünf Menschen weltweit von NTDs betroffen oder bedroht ist. Allein an Lepra erkranken jedes Jahr mehr als 200.000 Menschen neu, drei bis vier Millionen Menschen leben infolge einer Lepra-Erkrankung mit dauerhaften, teils schwersten körperlichen Behinderungen. Im Rahmen dieser Kampagne möchten wir alle unsere Unterstützer*innen dazu aufrufen, sich an den zentralen Aktionen der Kampagne zu beteiligen, um das riesige globale Gesundheitsproblem NTDs und damit auch Lepra in das öffentliche Bewusstsein zu holen – gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie, die alle Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Wir bedanken uns für jedes Engagement, das unsere Arbeit in den Einsatzländern des Globalen Südens möglich macht! Gemeinsam können wir auch in diesem Jahr vieles für die vergessenen Menschen bewegen.

Patrick Georg
Präsident
img
 
Machen Sie mit!

Ein Foto von Ihnen mit orangenen Socken, ein beleuchtetes Gebäude in Ihrem Heimatort, eine Pressemeldung an die lokalen Medien oder ein Beitrag in den sozialen Netzwerken: Es gibt viele Wege, sich an unserer Kampagne zu beteiligen und unsere Botschaft in die Welt zu tragen!

Weiterlesen
img
 
Pressematerial zum Welt-Lepra-Tag 2021

Sämtliche Pressmitteilungen und Pressebilder zum Welt-NTD- und zum Welt-Lepra-Tag finden Sie hier.

Weiterlesen
img
 
Kommunikations-Toolkit

Bitte nutzen Sie unsere vorbereiteten Materialien für Ihre Social-Media-Kanäle und/oder Ihre Webseite. Hier geht es zum kostenlosen Download.

Weiterlesen
 
  img  

Unser Spendenkonto

DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.
IBAN: DE35 7905 0000 000000 9696 BIC: BYLADEM1SWU
Kontonummer: 9696 BLZ: 790 500 00
Sparkasse Mainfranken-Würzburg

 
 
  Sie sind nicht mehr am Newsletter interessiert? Hier abmelden  
 
  Sie sind neu und möchten den Newsletter immer erhalten? Hier anmelden  
 
 
Folgen Sie uns auch in den sozialen Medien: img img img img
 
Impressum