Vernissage das Prinzip Apfelbaum in Wü

Pressetext und Bilder zu "Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin?"

Oberbürgermeister Christian Schuchardt eröffnete am 27. September 2019 im Würzburger Ratssaal die Fotoausstellung „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?‘“ der Initiative „Mein Erbe tut Gutes“. Sie kann bis zum 24. Oktober montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 13.30 Uhr im Oberen Foyer des Rathauses kostenfrei besucht werden.
Foto: Dita Vollmond / DAHW

Bild zum Download in HQ

Elf Persönlichkeiten, darunter Richard von Weizsäcker, Wim Wenders, Günter Grass und Friede Springer, gewähren in der Ausstellung sehr persönliche Einblicke in ihre Gedanken rund um die Frage, „Was bleibt, wenn ich mal nicht mehr bin?“ – dargestellt in Fotografien und Zitaten aus den Gesprächen.
Foto: Dita Vollmond / DAHW

Bild zum Download in HQ

Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt, DAHW-Mitarbeiter*innen Priscila Franco, Michael Röhm und der ehrenamtliche Präsident des Hilfswerks Patrick Miesen sowie Natalia Ehlerding (Vorsitzende Alzheimer Gesellschaft Würzburg / Unterfranken e.V.) bei der Vernissage zur Fotoausstellung „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?‘“.
Foto: Dita Vollmond / DAHW

Bild zum Download in HQ