03. December 2018

3. Dezember: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag. Ziel ist es, auf die Probleme von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen und die Würde, die Rechte und das Wohlergehen dieses Personenkreises zu fördern. Zum Anlass des Gedenktages hat Sahayarani Antony, unsere Fachkraft Behinderung & Inklusion, eine Videobotschaft für uns aufgenommen.

Hier der Wortlaut des Statements:

Heute begehen wir gemeinsam mit der Weltgemeinschaft den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen.

Die Anfänge der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. liegen in der Arbeit für und mit Menschen, die von Lepra betroffen sind - eine Krankheit, die stark stigmatisiert war und heute noch ist. Wir wissen sehr gut, dass es von größter Bedeutung ist, nicht nur Krankheiten selbst, sondern auch mögliche Folgen wie Armut und soziale Ausgrenzung zu bekämpfen.

Behinderung darf kein Grund für einen fehlenden Zugang zu Entwicklungsprogrammen sein, auch kein Hindernis bei der Verwirklichung der Menschenrechte.

Gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen und Behindertenverbänden arbeitet die DAHW in Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Dabei steht die Miteinbeziehung der Betroffenen stets im Fokus aller unserer Maßnahmen. Unsere Programme umfassen zum Beispiel: inklusive Entwicklungs-, Gesundheits- und Ernährungsprogramme sowie inklusive humanitäre Hilfe und inklusive WASH-Projekte (Wasser-Sanitär-Hygiene).

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen laden wir Sie ein, sich gemeinsam mit uns für die Verwirklichung der Agenda der nachhaltigen Entwicklung bis zum Jahr 2030 einzusetzen und niemanden zurückzulassen.


Den Menschen eine Chance geben

Die Förderung einer behindertengerechten Entwicklung findet in allen DAHW-Programmen Eingang.


Reportage zum Thema:

Mit zwei künstlichen Füßen tanzen gehen! Die Präsidentin der Nationalen Vereinigung der Leprakranken in Kolumbien.


Niemanden zurück lassen!

Unterstützen Sie unsere Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung.