24. Juli 2018

Das 7:1-Tor in Würzburg

Erfolgreiches Fußball-Family-Event der DAHW im Rahmen der aktuellen Spendenaktion „7:1 – DEINS!“

Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. hat das 7:1-Tor aus dem legendären WM-Halbfinale 2014 Deutschland gegen Brasilien nach Deutschland geholt: Diese Nachricht sorgte bundesweit für Aufmerksamkeit. Auch in Würzburg, dem Hauptsitz der weltweit tätigen Hilfsorganisation, fieberte man der Möglichkeit entgegen, das Stück Fußballgeschichte live zu erleben. Am vergangenen Sonntag, 22. Juli 2018, war es dann soweit: Im Rahmen eines großen Fußball-Family-Events, unterstützt vom FC Würzburger Kickers, präsentierte die DAHW das Tor im Rathaus Innenhof. Bei dem begleitenden Benefizturnier im XXL-Menschen-Kicker erspielte sich der Würzburger Integrationsverein „Da sind wir!“ den ersten Platz. Oberbürgermeister Christian Schuchardt übergab dem Team den verdienten Pokal.

Aufgrund eines kräftigen Regenschauers eröffnete Burkard Kömm, Geschäftsführer der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V., das Fußballfest am vergangenen Sonntag mit leichter Verzögerung. Mit ihm auf der Bühne: der Star der Veranstaltung, das Original-Tor aus dem Halbfinalspiel Deutschland gegen Brasilien der Fußball-Weltmeisterschat 2014. Unterstützt wurde Kömm von Andy Puhl (Radio Gong) und Rainer Heitzenröther (TV Mainfranken), die sich bereit erklärt hatten, das zweite Highlight des Tages zu kommentieren: ein Benefiz-Turnier im aufblasbaren XXL-Menschen-Tischkicker. Gegen 11.30 Uhr bestiegen die beiden Teams der Würzburger Kickers und der DAHW das Spielfeld und Spielleiterin Franziska Dust (Agentur 3wm) pfiff die Partie an. Die Kickers gingen mit sechs Treffern als Sieger vom Platz.

Die stolzen Gewinner des Pokals, der Verein „Da sind wir“.
Foto: Judith Mathiasch / DAHW

Es folgten weitere Fünf-Minuten-Matches zwischen den „7 Freunden Theilheim“ (eine Gruppe Grundschüler), der spontan gegründeten Spielervereinigung der Agentur 3wm und des Modelabels Deetory, einem Team der „jungen DAHW“ und dem Team von „Da sind wir!“. Der Würzburger Verein, der seit 2015 unter dem Motto „Integration auf Augenhöhe“ Projekte für Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung realisiert, setzte sich gegen alle anderen Teams durch und sicherte sich den ersten Platz. Die Jungs aus Würzburg, Eritrea und Syrien nahmen freudestrahlend 14 Tickets für das nächste Heimspiel der Kickers, sieben brandneue Trikots und je einen Gutschein für einen Teil vom Original-7:1-Tornetz entgegen. Von Oberbürgermeister Christian Schuchardt persönlich bekamen sie zum Abschluss des Festes auch noch einen Pokal überreicht.

Den zweiten Platz hatte sich die Spielervereinigung erspielt, die ihren Preis an die „7 Freunde Teilheim“ abtrat: sieben Eintrittskarten zur FC Bayern Erlebniswelt in München inklusive Bayerntickets für die Anreise. Als Drittplatzierte erhielten die Spieler der Würzburger Kickers je einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 € für XXXL Lutz Neubert Würzburg. Für ihren vierten Platz wurde das Team der DAHW mit 14 Eintrittskarten ins Deutsche Fußballmuseum in Dortmund belohnt,  in dem das 7:1-Tor in Kürze seine neue Heimat finden wird.

Informatives und spaßiges Rahmenprogramm

In den Turnierpausen wurden die Besucherinnen und Besucher auf der großen Bühne von Burkard Kömm und DAHW-Mitarbeiterin Priscila Franco über die Hintergründe der Spendenaktion „7:1 – DEINS!“ sowie über die Arbeit des Hilfswerks in Brasilien und anderen Einsatzländern in Lateinamerika, Asien und Afrika informiert. Die Gespräche führten Irina Hanft vom Bayerischen Rundfunk und Andreas Jungbauer von der Main-Post. Auch ein Talk mit dem Kickers-Vorstandsvorsitzenden Daniel Sauer durfte natürlich nicht fehlen: Dieses Interview führte Radio-Gong-Moderator und FWK-Stadionsprecher Tobi Grimm. Außerdem sorgten eine große Fußball-Hüpfburg und ein Fußball-Darts sowie Infostände der DAHW und des Kickers-Kids Clubs rund um das Spielfeld für gute Unterhaltung.

„Das Wetter versuchte sich zwar als Spielverderber, aber alle, die da waren, hatten Spaß und zeigten großes Interesse an unseren Projekten im Kampf gegen Krankheiten der Armut“, resümiert Burkard Kömm am Ende des Tages. Auch Kerstin Celina, MdL Bündnis 90/Die Grünen, Gregor Münch, Grünen-Kandidat für die Landtagswahl 2018, sowie Kathi Petersen und Volkmar Halbleib, beide MdL SPD, waren der Einladung der DAHW zum Fest gefolgt und drückten mehrfach ihre Begeisterung für die außergewöhnliche Aktion aus. „Das großzügige Geschenk des Stadions Mineirão in Belo Horizonte hat uns diese einzigartige Spendenaktion überhaupt erst ermöglicht“, hält Kömm ausdrücklich fest. „Damit haben sie uns die Gelegenheit gegeben, Menschen auf unser Engagement aufmerksam zu machen, die wir sonst vielleicht nicht erreichen können – und mithilfe der Erlöse Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Brasilien auf den Weg zu bringen.“

********************************************

Die Ergebnisse des Benefizturniers im Detail:

Gruppenphase (die ersten 2 kommen weiter):
DAHW – FC Würzburger Kickers           2:6
Da sind wir! – 7 Freunde Teilheim        4:1
DAHW – Junge DAHW                         3:0
Da sind wir! – 3WM/Deetory                0:0
FC Würzburger Kickers – Junge DAHW  1:0
7 Freunde Teilheim – 3WM/ Deetory     1:4

Gruppensieger Gruppe B (da Gleichstand):
Da sind wir! – 3WM/ Deetory               4:1

1. Halbfinale:
FC Würzburger Kickers  - 3M/ Deetory  1:3

2. Halbfinale:
Da sind wir! – DAHW                           4:1

Spiel um Platz 3:
FC Würzburger Kickers – DAHW           3:1

Spiel um Platz 5:
Junge DAHW – 7 Freunde Teilheim       4:1

Finale:
3WM/ Deetory – Da sind wir!               2:6

Spendenaktion „7:1 – DEINS!“

„7:1 – DEINS! Deine Spende. Dein Stück vom Tor.“ ist die Spendenaktion der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. mit dem Originaltor aus der ersten Halbzeit des WM-Halbfinales vom 8. Juli 2014, bei dem Deutschland gegen Brasilien 7:1 gewann. Das Stadion Estádio Mineirão in Belo Horizonte hat der DAHW das Tor am 5. Juni 2018 in Brasilien als große Geste der gegenseitigen Freundschaft und Verbundenheit für einen guten Zweck geschenkt und so die Spendenaktion erst möglich gemacht. Die ersten 8.150 Spender, die auf www.7zu1-deins.de mindestens 71 Euro spenden, erhalten als Dankeschön ein Stück des Original-Tornetzes. Der Spendenerlös kommt DAHW-Projekten für sozial benachteiligte Kinder und