12. December 2019

Filmvorführung im Central-Kino: "Leben und Wirken von Dr. Ruth Pfau" am Welt-Lepra-Tag (26.01.2020)

Zum 66. Welt-Lepra-Tag am 26. Januar 2020 laden die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe sowie die Ruth-Pfau-Stiftung von 11 bis 13.30 Uhr zu einer Filmvorführung in das Programmkino „Central im Bürgerbräu“ in Würzburg ein.

Gezeigt wird ein filmisches Portrait der weltbekannten Lepra-Ärztin und Ordensfrau Dr. Ruth Pfau (1929 – 2017). Mehr als 50.000 von Lepra betroffene Menschen verdanken ihre Heilung dem Wirken der gebürtigen Leipzigerin. Über 50 Jahre war sie mit Unterstützung durch die Würzburger Hilfsorganisation DAHW in Pakistan tätig. Im Anschluss an die Filmvorführung findet im Kinosaal ein Gespräch mit Filmemacher Martin Gertler aus Münster, DAHW-Lepra-Expertin Dr. Saskia Kreibich und Anna Rösch, einer Ruth-Pfau-begeisterten Schülerin, statt. Der Eintritt ist frei, das Kino barrierefrei.

Über den Film

Es ist eine Hommage an Dr. Ruth Pfau: Martin Gertler, Aufsichtsratsmitglied der Ruth-Pfau-Stiftung, hat die Lepra-Ärztin und Ordensfrau viele Jahre hinweg mit der Kamera begleitet und Gespräche geführt. Der Film „Wer keine Tränen in sich trägt … Zum Leben und Wirken von Dr. Ruth Pfau“ zeigt in einzelnen Filmsequenzen, oft auch nur kleinen Schnipseln, ein bemerkenswertes Leben – stimmig umgesetzt von Gertler und weiteren Mitwirkenden und verwoben zu einem Porträt, das das Leben dieser besonderen Frau in den Mittelpunkt stellt. Ihre Ankunft 1960 im pakistanischen Karatschi, die lebenslange Arbeit im Dienste der Gesundheit und für die Ärmsten der Armen, das völlige Fehlen von Berührungsängsten, ihre große Liebe zu Gott, aber auch ihre Zweifel am Glauben, und immer wieder ihr Bestreben nach mehr Menschlichkeit, hin zu einer besseren Welt. Für ihr Engagement erhielt die „Mutter der Lepra-Kranken“ und Ehrenbotschafterin der DAHW viele Auszeichnungen und nach ihrem Tod im August 2017 ein, für eine Christin im muslimisch geprägten Pakistan einzigartiges Staatsbegräbnis in Karatschi.

„Wer keine Tränen in sich trägt …
Zum Leben und Wirken von Dr. Ruth Pfau“

Filmvorführung und Gespräch
Sonntag, 26.01.2020, 11 bis 13.30 Uhr 
Central im Bürgerbräu, Frankfurter Straße 87, 987082 Würzburg