07. February 2020

Globale Gesundheit als Ergänzungsstudium

Studienangebot „Global Health and Care“ des Missionsärztlichem Instituts, der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V.

„Wir sind glücklich, mit unserer Expertise zu einem neuen Studiengang an der Würzburger Universität beitragen zu dürfen“, sagt Burkard Kömm, Geschäftsführer der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. „Das Studium ist zeitgemäß und entspricht den neuen Herausforderungen und Risiken des weltweiten Gesundheitssektors.“

In der Tat: Das neue Würzburger Studienangebot „Global Health and Care“ des Missionsärztlichem Instituts, der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. stellt sich den aktuellen Herausforderungen und verknüpft bereits bestehende international ausgerichtete Lehr- und Studienangebote mit neuen Modulen. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Nichtregierungsorganisationen und einer Universität in dieser Form ist in Deutschland einzigartig.

Der Wahltrack „Global Health and Care“ wurde geschaffen, um Medizinstudierenden ein freiwilliges und strukturiertes Lehrangebot im Bereich Globale Gesundheit und Interkulturalität anzubieten. Es verbindet bereits existierende, teils international ausgerichtete Studienangebote aus den Bereichen Humanmedizin, dem fakultätsübergreifenden Projekt „Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz“ (GSiK) mit Onlinekursen. Ziel ist die Einbettung der bestehenden Lehrangebote in einen ganzheitlichen, an konkreten Lernzielen orientierten Rahmen. Interessierten Studierenden wird dadurch die Möglichkeit gegeben, sich neben dem Studium mit Themen globaler Gesundheit und Interkulturalität auseinander zu setzen und die erworbenen Kompetenzen auch nachweisen zu können. Teil des Wahltracks ist zudem ein Praktikum im Kontext globaler Gesundheit, welches ausführlich vor- und nachbereitet wird. Dank der Kooperation mit dem fakultätsübergreifenden Lernprojekt GSiK kann mit Bestehen des Wahltracks auch ein GSiK-Zertifikat erworben werden.

Das Angebot „Global Health and Care“ richtet sich an Studierende der Humanmedizin, Biomedizin oder Zahnmedizin an der Universität Würzburg ab dem zweiten Semester (unabhängig ob SS oder WS), die besonders interessiert an Globaler Gesundheit sind. Zu beachten ist, dass das Modul Globale Gesundheit 1 nur im Wintersemester belegt werden kann.

Bewerbung:
globalhealth@medmissio.de
Folgende Unterlagen sind beizulegen:

  • Motivationsschreiben (ca. 1-2 DIN A4 Seiten)
  • Lebenslauf
  • Studienverlaufsplan
  • Auflistung von Vorkursen im Kontext Globale Gesundheit und Interkulturalität (sofern vorhanden, z.B. Online-Kurse, Praktika, Präsenzkurse)