19. März 2017

Jazz für die DAHW - Benefizkonzert zugunsten der DAHW für TB-Arbeit

Bildunterschrift: In ungewöhnlicher Besetzung interpretieren Lilo Kunkel (Orgel) und Thomas Buffy (Violine) beim Benefizkonzert für die DAHW ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Jazz-Programm.

(Würzburg, 17. März 2017). Jazz als Symbiose von Orgel und Violine! Geht das? Lilo Kunkel und Thomas Buffy geben die Antwort: Ja! Nämlich mit einem Konzert vom Feinsten mit Klassikern von Django Reinhardt, Charles Trenet, Carlos Jobim, Richard Rogers, und anderen großen Komponisten.

Die ungewöhnliche Besetzung verspricht Konzertgenuss pur! Nicht nur für Jazz-Liebhaber. Denn Lilo Kunkel hat unter anderem Kirchenmusik studiert. Man darf also gespannt sein. Thomas Buffy kennt man auch von anderen Ensembles. Sein Geigenspiel mit jauchzenden, zarten und melancholischen Tönen ist meisterhaft. Oft spielt der Musiklehrer und Dozent ohne Notenblätter.

Live erleben können Sie die als Duo Hand und Fuß auftretenden Musiker am Donnerstag, dem 23. März, ab 18.30 Uhr in der Kirche St. Kilian im Würzburger Juliusspital.
Zwischen den Musikbeiträgen sind aktuelle Fallbeispiele an Tuberkulose erkrankter Menschen zu hören, sowie Gedichte und Texte von Schriftstellern, die an Tuberkulose verstorben sind.
Das Benefizkonzert findet anlässlich des Welt-Tuberkulose-Tages statt. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Arbeit der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. sind erwünscht.