06. July 2018

Schulbesuche mit Ahmed Mohammed

Vortrag in der Aula der Friedensreich-Hundertwasser-Schule.
Vortrag in der Aula der Friedensreich-Hundertwasser-Schule. Foto: Michael Röhm / DAHW

Während seiner Besuchsreise in Deutschland sprach der Regionalrepräsentant der DAHW für Ostafrika auch in verschiedenen Schulen im Raum Würzburg.

Im Platen-Gymnasium in Ansbach stellte er mit einem Bildervortrag die Arbeit in Äthiopien vor. Ca. 80 Schüler*innen nahmen in der Aula konzentriert die Informationen auf und ließen sich gedanklich durch die Bilder nach Äthiopien versetzen. Durch ihre Fragen wurde deutlich, dass der Referent die jungen Menschen erreicht hat.

In Würzburg hatte Ahmed Mohammed an der Friedensreich-Hundertwasser-Schule fast ein Heimspiel, da diese Schule ihn seit vielen Jahren unterstützt und er – wann immer er in Würzburg ist – zu Gast bei den Kindern ist. Auch hier erzählte Ahmed von den aktuellen Projekten und bedankte sich für die kontinuierliche Unterstützung über lange Jahre. Auch die Rektorin der Schule, Frau Beate Schamberger, die den Gast begrüßte, war beeindruckt von der Wirkung der Spenden ihrer Schule.

Der Besuch in der Grundschule Waldbüttelbrunn war für Ahmed Mohammed eine besondere Stunde. Ihn beeindruckte und rührte das Engagement der Viertklässler*innen. Diese hatten aus einem einfachen Kuchenverkauf in der Pause und dem Versprechen der Lehrerin, die Summe zu verdoppeln, am Ende durch weitere Erhöhungen einen Betrag von über 300 Euro „erwirtschaftet“. Die Beschreibung der Kinder, wie sie die Aktion geplant und dann umgesetzt haben, begeisterte Ahmed Mohammed. Er versprach den Kindern, von ihrem Einsatz in Äthiopien zu berichten und zu zeigen, wie schon Kinder empathisch sind und solidarisch handeln, um Menschen in Not zu helfen.
Weitere Besuche in Schulen in Gemünden und Karlstadt ergänzten das Programm.