09. April 2018

"Alle sprechen von Bildung, doch wie konkret kann Hilfe ausschauen?"

Was machen Kinder in Deutschland morgens um acht? Für gewöhnlich sitzen sie in der Schule, genauso wie Jungen und Mädchen in Äthiopien. Gewöhnlich war das aber nicht immer.

07. April 2018

"Wenn wir in Gesundheit investieren, investieren wir in die Zukunft eines ganzen Landes"

Die Journalistin Laura Lewandowski, die gemeinsam mit Julian Ganzer die Charity-Eventserie "Life Act" in Berlin gegründet hat, ist für und mit der DAHW in Projekten in Äthiopien und Uganda. Hier schildert sie ihre Eindrücke.

07. October 2016

Tansania 2016: Der Spielplatz und die Biene

Wer heutzutage in Deutschland z.B. quer durch das Ruhrgebiet fahren muss, ärgert sich – mit Recht – über den schlechten Zustand der dortigen Straßen. Aber immerhin gibt es dort Straßen und die Städte liegen ja auch nicht so weit voneinander entfernt.

05. October 2016

Tansania 2016: Im Hotspot der Lepra

Man sollte es kaum glauben, aber die Influenza, besser bekannt als Grippe, war einmal ein gefürchteter globaler Killer. Zwar hat der erste Weltkrieg Millionen von Opfern gefordert, jedoch nicht so viele wie die Spanische Grippe, die gegen Ende dieses ersten industriell geführten Krieges wütete. Das mutet seltsam an, war doch gerade die Zeit vor diesem schrecklichen Krieg eine Zeit der technischen und medizinischen Entwicklung. Aber erst viel später wurden Impfstoffe gegen die verschiedenen Grippeviren erforscht und entwickelt.

30. September 2016

Tansania 2016: Mwanza und Würzburg

Nach einigen Tagen auf Ijinga, der kleinen Insel im Victoriasee, habe ich nun einige Termine in Mwanza. Zum Beispiel im Buluba Hospital, das – ebenso wie die Universität – die Erzdiözese Mwanza aufgebaut hat und auch heute noch betreibt. Viele andere Einrichtungen dieser Art wurden im Laufe der Zeit verstaatlicht, nicht hier in Mwanza.