Welt-Tuberkulose-Tag

Am 24. März 1882 beschrieb der deutsche Mediziner Robert Koch erstmals den Erreger der Tuberkulose, das „Mycobacterium Tuberculosis“. 100 Jahre später hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den 24. März zum Welt-Tuberkulose-Tag erklärt.

An diesem Tag gedenken Organisationen wie die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe der zahlreichen Opfer und machen auf die Gefahren durch Tuberkulose (TB) aufmerksam.

Es ist Zeit, Tuberkulose zu beenden!

37. Welt-Tuberkulose-Tag am 24. März 2019

Tuberkulose (TB) ist und bleibt eines der drängendsten Gesundheitsprobleme weltweit. Auch 2017 war die Infektionskrankheit wieder eine der zehn häufigsten Todesursachen: Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) starben ca. 1,6 Millionen Menschen an TB, rund zehn Millionen infizierten sich neu, darunter eine Million Kinder.

Die internationale Staatengemeinschaft hat die globale Krise erkannt: 2015 setzten sich die Vereinten Nationen zum Ziel, sie bis 2030 zu beenden. Die WHO will es mit ihrer „End TB“-Strategie bis 2035 schaffen. Dabei ist man sich einig: Der Kampf gegen TB ist auch ein Kampf gegen Armut, Hunger und Arbeitslosigkeit und einer für Gerechtigkeit, Gesundheit und Bildung.

Doch trotz gemeinsamer Anstrengungen – und obwohl Tuberkulose heilbar ist! – ist ein Ende der weltweiten TB-Epidemie nicht in Sicht. Daher fordert die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V., das politische und finanzielle Engagement umgehend deutlich auszuweiten.

Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Krankheit Tuberkulose, erfahren Näheres zu den Ansätzen der DAHW in der TB-Arbeit und welche Maßnahmen die DAHW-Expert*innen für notwendig erachten, um TB weltweit zu beenden.

Wie es gelingen kann, TB zu beenden

DAHW-Geschäftsführer Burkard Kömm über die Notwendigkeit, multidisziplinäre, intersektorale Wege zu gehen

Während eines Klinikaufenthaltes können die Patienten und ihre Behandlung genau kontrolliert werden.

Die Tuberkulose-Arbeit der DAHW

Wieso eines der ältesten Leprahilfswerke seit bald 30 Jahren auch gegen Tuberkulose kämpft

Aktuelle Fakten zu Tuberkulose

Von den Symptomen über die gefährlichen TB-Resistenzen bis hin zu Verbreitung und Forschung

Tuberkulose-Forschung

Die Forschung nach Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten wird intensiviert. Doch es bleibt viel zu tun.

TB auf einen Blick

"Fast Facts" über Tuberkulose zum Download. Mit freundlicher Genehmigung der "Stop-TB-Partnership".

Foto-Aktion zum WTT

Macht mit bei der Fotoaktion "It's Time to End TB" ("Es ist Zeit, TB zu beenden!") von Stop-TB-Partnership!

Das Tuberkulose-Quiz

Jeder dritte Mensch trägt den TB-Erreger in sich. Hättet Ihr es gewusst? Testet hier euer Wissen!

Reportagen zu Tuberkulose: