Wird diese E-Mail nicht richtig angezeigt? Klicken Sie hier
 
DAHW
Deutsche Lepra- & Tuberkulosehilfe e.V.
 
// 05.06.2020
Gemeinsam im Einsatz gegen die globale Gesundheitskrise
Burkard Kömm	
Geschäftsführer der DAHW

während in Deutschland die täglichen Corona-Fallzahlen langsam zurückgehen, ist die Pandemie in den DAHW Einsatzländern noch lange nicht überwunden: Covid-19 stellt uns, unsere Partnerorganisationen und vor allem die Begünstigten in unseren Projekten und Programmen weiterhin vor große Herausforderungen!

Die Menschen, die im Fokus unserer Arbeit stehen, sind bereits jetzt massiv von den Auswirkungen der Krise betroffen. In enger Abstimmung mit den Kolleg*innen in den Programm- und Projektbüros arbeiten wir mit Hochdruck an Lösungen, um die Versorgung unserer Mandatsgruppen trotz Ausgangssperren, überlasteter Gesundheitsstationen, fehlender Schutzausrüstung und weiterer widrigster Umstände aufrechtzuhalten.

Eine Million Euro hat die DAHW kurzfristig an zusätzlichen Mitteln zur Verfügung gestellt. Einige Hilfsmaßnahmen haben wir auch bereits umgesetzt. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Newsletter und unter www.dahw.de/Corona.

Danke, dass Sie uns in diesen schwierigen Zeiten unterstützen und damit unsere weltweite Hilfe für die Ärmsten der Armen erst ermöglichen.

Bitte bleiben Sie gesund!

Burkard Kömm
Geschäftsführer der DAHW
img
 
DAHW gewinnt #SmartDevelopmentHack

Gemeinsam mit dem „Team Europe“ der EU-Kommission hat das BMZ zu einem globalen Hackathon aufgerufen, um innovative digitale Lösungen zur Corona-Pandemie zu finden. Das Team der DAHW hat in Kooperation mit Audiopedia und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Pakistan gewonnen.

Weiterlesen
img
 
DAHW-Expertise in Uganda gefragt

Die DAHW-Ärztin Dr. Irene Ayakaka unterstützt das ugandische Gesundheitsministerium beim Kapazitätsaufbau zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Dazu ist sie mit ihrem Team Tag für Tag unterwegs, auch in den entlegendsten Regionen des Landes.

Weiterlesen
img
 
Soforthilfe zur Existenzsicherung in Nigeria

Covid-19, die Auswirkungen der Gesundheitskrise und die damit verbundenen Beschränkungen bedrohen auch im Süden Nigerias die Existenz vulnerabler Bevölkerungsgruppen. Die DAHW versorgt sie mit dem Notwendigsten.

Weiterlesen
img
 
Corona-Intervention in Gefängnissen in Togo

Um die Ausbreitung von Covid-19 in den 13 Zivilgefängnissen des Landes einzudämmen und die Gesundheitssituation von Insassen und Angestellten langfristig zu verbessern, hat die DAHW mit EU-Mitteln und zusammen mit lokalen Partnern ein Nothilfe-Projekt gestartet.

Weiterlesen
img
 
DAHW-Film zu Inklusion und Kinderrechten

In Zusammenarbeit mit dem Liedermacher und Kindheitspädagoge Christof Balling entstand der außergewöhnliche Film "Kinderwelten – Eine musikalische Reise von Deutschland nach Tansania", der das Herzstück unseres neuen Bildungsprojekt bildet.

Weiterlesen
img
 
Zurück in die Unabhängigkeit

Selbstbefähigung fördern, Menschen mit Behinderung stärken, Chancen eröffnen – die Geschichte von Christina Mohamed aus Tansania zeigt, wie wirksam der inklusive Ansatz der DAHW ist.

Weiterlesen
 
  img  

Unser Spendenkonto

DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.
IBAN: DE35 7905 0000 000000 9696 BIC: BYLADEM1SWU
Kontonummer: 9696 BLZ: 790 500 00
Sparkasse Mainfranken-Würzburg

 
 
  Sie sind nicht mehr am Newsletter interessiert? Hier abmelden  
 
  Sie sind neu und möchten den Newsletter immer erhalten? Hier anmelden  
 
 
Folgen Sie uns auch in den sozialen Medien: img img img img
 
Impressum