Organisation

Leitbild der DAHW

"Unsere Vision ist eine Welt, in der kein Mensch unter Lepra, Tuberkulose und anderen Krankheiten der Armut und ihren Folgen wie Behinderung und Ausgrenzung leidet."

Strategie

Der Wandel hat die Eigenart manchmal schneller und manchmal langsamer voran zu schreiten.

Von links: Jürgen Jakobs (Vorsitzender des Aufsichtsrats), Gudrun Freifrau von Wiedersperg (Präsidentin) und Burkard Kömm (Geschäftsführer)

Struktur der DAHW

Die DAHW wurde 1957 als kleiner Verein gegründet und wuchs schnell zu einem weltweit aktiven Hilfswerk heran. Sie verfügt neben ihrer ehrenamtlichen Vereinsstruktur mit Mitgliedern, Vorstand und Aufsichtsrat über ein gut aufgestelltes Team aus Hauptamtlichen.

Geschichte

Seit 1957 engagiert sich die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe erfolgreich in den Ländern der "Dritten Welt“.

Stiftungen

Gemeinsam gehen Stiftung und Hilfswerk in die Zukunft. Sie bilden die Garanten für eine solide, zukunftsfähige Entwicklungsarbeit.

Transparenz & Kontrolle

Als spendenfinanziertes Hilfswerk fühlt sich die DAHW auf der einen Seite den Patienten, auf der anderen Seite den Spendern verpflichtet.

Netzwerke & Unterstützer

Gutes Netzwerken gehört seit eh und je zu den Erfolgsfaktoren eines jeden, der viel bewegen möchte.