Medizinische & Soziale Arbeit

Das Leprosy Relief Rural Center in Chettipatty, Indien. Cheety, 80, Leprapatient benutzt die Klinik als Referenzzentrum. Nachdem er mit seinem Walker eine halbe Stunde zur Klinik gelaufen ist bringt ihm Perumal Wasser  zum Trinken.

Lepra

Die Bekämpfung der Armutskrankheit Lepra gehörte von Anfang an zu den Schwerpunkten der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe.

Tuberkulose kann durch Röntgen in der Lunge entdeckt werden.

Tuberkulose

Nach seriösen Schätzungen ist jeder dritte Mensch weltweit mit dem TB-Erreger Mycobakterium Tuberculosis infiziert. Zeit, sich mit dieser Krankheit ernsthaft auseinanderzusetzen.

Buruli Ulcer

Buruli Ulcer wird durch das, dem Lepra-Bakterium verwandte, „Mycobacterium ulceran“ ausgelöst. Es setzt ein Gift frei. Dieses frisst sich durch Gewebe, Knochen, Haut und unterdrückt die Immunabwehr des Patienten.

Vermessen der Füße eines Filariose-Patienten.

NTDs

Die WHO benennt siebzehn Krankheiten als Vernachlässigte Tropenkrankheiten (Neglected Tropical Diseases)

Behinderung und Rehabilitation

Sogar in Ländern mit hohem Bildungsstand und funktionierenden Sozialsystemen ist es schwierig, den Betroffenen eine normale Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu ermöglichen.

Food and Supplies are given out to people in Yemen

Humanitäre Hilfe

Das Engagement der DAHW in der weltweiten humanitären Hilfe setzt dort an, wo Menschen in Folge von Naturkatastrophen, Epidemien, Konflikten oder inneren Unruhen in Gefahr oder in Not geraten sind.