Nigeria

Allgemeine Informationen

Fläche: 923.768 km²
Einwohnerzahl: 178,5 Millionen
Durchschnittliche Lebenserwartung: 52,8
Pro Kopf Einkommen: 3.203 USD/Jahr
Human Development Index (HDI): Rang 152/188

Lepra-FälleTuberkulose-Fälle
2014: 2.9832014: 570.000
2015: 2.8922015: 586.000

Tätigkeit der DAHW seit 1964

Die DAHW hat in Nigeria anfangs punktuell in vielen Missionskrankenhäusern den an Lepra erkrankten Menschen geholfen und ihnen dort Zugang zu Diagnose und Therapie ermöglicht. 1991 wurden diese Strukturen zum Aufbau eines nationalen Lepra-Kontrollprogramms genutzt, das heute ein kombiniertes Lepra- und TB-Programm ist. 

GEsamtINVESTITIONEN

Abgerechnet 2016: 3.366.314,33 Euro
Geplant 2017: 2.215.254 Euro

 

 

Aktuelles

In ungefähr einem Drittel des Landes arbeitet die DAHW mit ihren Partnern für an Lepra oder TB erkrankte Menschen, die restlichen Landesteile sind durch ILEP-Partner der DAHW abgedeckt oder durch politisch-religiöse Spannungen (Boko Haram) nicht immer zugänglich.

Die DAHW und ihre Partner waren maßgeblich am Aufbau eines Programms gegen Buruli Ulcer beteiligt. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf früher Diagnose und richtiger Behandlung, damit durch Buruli keine Behinderungen entstehen. Mehr als die Hälfte aller Patienten sind Kinder.

Für TB-Patienten ist die hohe Rate an HIV-Infektionen eine große Gefahr. Diese Ko-Infektion ist nur sehr schwierig, langwierig und kostspielig zu behandeln. Der nigerianische Arzt Dr. Joseph Chukwu arbeitet seit mehr als 20 Jahren für die DAHW und koordiniert die Zusammenarbeit mit den Nationalprogrammen und die angewandte Forschungsarbeit.

Viele große Geldgeber wie der Global Funds, Family Health International 360, TB Reach oder das Kindermissionswerk vertrauen der DAHW und unterstützen ihre Arbeit in Nigeria durch Kofinanzierungen.

Die Webseite von GLRA-Nigeria finden Sie hier: http://glra.org.ng/

Die Investitionen setzen sich zusammen aus den Mitteln von Partner und anderen Gebern, sowie unseren eigenen. Diese Geber sind z.B. Global Fund, Misereor, Kindermissionswerk, Fondation Follereau Luxembourg (FFL) und Likvidace Lepry, etc.
Die genauen Daten werden noch berechnet und eingestellt.