Indien

Allgemeine Informationen

Fläche: 3.287.590 km²
Einwohnerzahl: 1,267 Milliarden
Durchschnittliche Lebenserwartung: 68,0
Pro Kopf Einkommen: 1.581 USD/Jahr
Human Development Index (HDI): Rang 130/188

Lepra-FälleTuberkulose-Fälle
2014: 125.7852014: 2.200.000
2015: 127.3262015: 2.840.000

Tätigkeit der DAHW seit 1957

Indien war schon immer das Land mit den meisten Lepra-Patienten weltweit und damit auch von Beginn an ein Schwerpunktland der DAHW-Arbeit. 1973 hat die DAHW dort eine eigene Organisation gegründet: GRLA India (German Leprosy Relief Association India). Hintergrund war ein Gesetz, dass es nur noch einheimischen NGOs erlaubt hat, die an Lepra erkrankten Menschen zu unterstützen und mit den Lepra-Kontrollprogrammen der Bundesstaaten zu kooperieren. Seit 1996 unterstützt die DAHW auch die Arbeit für an TB erkrankte Menschen. 

Aktuelles

Die DAHW unterstützt in ihren Projekten mehr als 12.000 Menschen mit leprabedingten Behinderungen. Zumeist sind dies alte Menschen oder sie haben so schwere Behinderungen, dass sie zur Bewältigung ihres Alltags auf Hilfe angewiesen sind. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Kampf gegen Stigmatisierung und Diskriminierung der von Lepra betroffenen Menschen. Rund 3.000 Kinder aus von Lepra betroffenen Familien bekommen nur aufgrund der Hilfe der DAHW eine Schulausbildung. Ähnliche Herausforderungen ergeben sich bei der Arbeit für an TB erkrankte Menschen: Besonders in den riesigen Slums der Großstädte sind viele TB-Patienten nicht oder kaum für die staatlichen Dienste erreichbar. Die DAHW bildet Gesundheitshelfer als Streetworker oder Mentoren aus, die zumeist in ihrer eigenen Nachbarschaft die regelmäßige Einnahme der Medikamente sicherstellen. 2015 hat GLRA India bereits zum zweiten Mal den Auftrag für die Durchführung von TB-Projekten durch den Global Fund bekommen. Dabei geht es um Maßnahmen im Gesamtwert von 1,1 Millionen Euro über drei Jahre.

Die Webseite von GLRA-India finden Sie hier: glraindia.org

GEsamtINVESTITIONEN

Abgerechnet 2016: 734.373,22 Euro
Geplant 2017: 825.800,00 Euro


Die Investitionen setzen sich zusammen aus den Mitteln von Partner und anderen Gebern, sowie unseren eigenen. Diese Geber sind z.B. Global Fund, Misereor, Kindermissionswerk, Fondation Follereau Luxembourg (FFL) und Likvidace Lepry, etc. Die genauen Daten werden noch berechnet und eingestellt.