Testamentsspende

Menschen Zukunft schenken – über die eigene Lebenszeit hinaus

„Was bleibt, wenn ich nicht mehr bin?“ Diese Fragen beschäftigen immer mehr Menschen. Und immer mehr Menschen möchten über das eigene Leben hinaus die Werte unterstützen, die ihnen wichtig sind.

Mit einem Testament zugunsten der DAHW können sie denen eine Zukunft schenken, die ohne Unterstützung kaum Hoffnung auf ein lebenswertes Leben haben. Seit über 60 Jahren verbessert die DAHW mit ganzheitlichen Ansätzen die Lebens- und Gesundheitssituation von Millionen Menschen nachhaltig, die sonst in Vergessenheit geraten. Wer sein Erbe für den guten Zweck spendet, ermöglicht gezielte und langfristige Hilfe!

Wie gestalte ich ein Testament zugunsten der DAHW?

Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu allen auftretenden Fragen. Oder Sie kontaktieren unsere kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter*innen: Sie beraten Sie gerne persönlich und selbstverständlich vertraulich.

Lebensspuren hinterlassen und Zeichen setzen, die bleiben: Ein Erbe zugunsten der DAHW ist ein wirkungsvoller und zukunftsweisender Weg!

Mein Erbe tut Gutes

Die DAHW ist Mitglied der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“, die potenzielle Erblasser*innen "für den guten Zweck" informieren und bei der Gestaltung eines rechtsgültigen Testaments unterstützen will.

Lebensspuren hinterlassen

Wie Sie ein gutes Testament machen und warum dieses so wichtig ist. Dazu informiert und berät Sie Friedrich Klußmann.

Hilfe wächst oft klein heran und entwickelt dann große Wirkung

Warum ein Testament?

Die rechtzeitige Planung und die Vorsorge für den Erbfall schaffen die Voraussetzung dafür, dass Erben wunschgemäß bedacht werden.

Inzwischen profitieren mehrere Generation von der Hilfe durch die DAHW, wie hier in Nepal

Was heißt "gesetzliche Erbfolge"?

Sofern keine letztwillige Verfügung die Erben bestimmt, geht das Vermögen automatisch auf gesetzliche Erben über.

Wie lege ich andere Erben fest?

Durch ein Testament oder einen Erbvertrag können Sie andere als die in der gesetzlichen Erbfolge festgelegten Personen als Erben einsetzen.

Wie gestalte ich mein Testament?

(Ver)erben bedeutet immer auch, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb ist es wichtig, auf die Feinheiten zu achten.

Gemeinschaftliches oder Ehegattentestament?

Eine häufige Form der gemeinschaftlichen letztwilligen Verfügungen unter Eheleuten ist das „Berliner Testament“.

Auch in weit entlegenen Dörfern kommt die Hilfe an

Erbt der Staat mit?

Sobald Sie etwas vererben, fällt eine Erbschaftsteuer an. Erfahren Sie mehr über die aktuellen Erbschaftssteuersätze.

Wie funktioniert die Nachlassabwicklung?

Grundätzlich gilt: Vererbt wird nur das, was am Ende an Vermögen übrig bleibt. Wie dieser Nachlass konkret abgewickelt wird, erfahren Sie hier.

Spenden, schenken oder stiften?

Schon zu Lebzeiten gibt es verschiedene Möglichkeiten, Menschen in ihrer Not nicht allein zu lassen und verantwortungsvoll an einer besseren Zukunft mitzubauen.

Die Erträge aus diese Schneiderei für Menschen mit Behinderungen in Nepal, lässt Menschen wieder selbsständig leben

Wie setzt die DAHW ihr anvertraute Mittel ein?

Erbschaften und Vermächtnisse werden von uns sehr gewissenhaft und gemäß den Vorschriften unserer Satzung eingesetzt.

Friedrich Klußmann

Referent Fundraising – individuelle Spenden/ Testamentsspenden

0931/7948-161