Health Talks

Ziele der Health Talks

Ziel ist es, über die 17 SGDs (Sustainable Development Goals, Nachhaltigkeitsziele) mit Fokus auf SDG 2 "Kein Hunger" und SDG 3 "Recht auf Gesundheit" aufzuklären sowie über aktuelle Entwicklungen in den Projektländern berichten. 

Zielgruppen

Die digitalen Veranstaltungen finden über Zoom in englischer Sprache statt, die Präsenzveranstaltungen in Räumlichkeiten in Würzburg oder Frankfurt auf deutscher Sprache. Die Health Talks richten sich an Interessierte aus dem Netzwerk von DAHW und DIZ, Spender:innen, Vereinsmitglieder, Ehrenamtliche, Student:innen, Lehrkräfte sowie Mitglieder von Bildungs- oder kirchlichen Einrichtungen.

Themen, Referent: innen

Die Relevanz der SDGs 2 und 3 im indischen Kontext, Herausforderungen und lokale Initiativen. Veranschaulichung der Schnittstellen anderer SDGs mit SDG 2 und 3. Referent:innen sind Expert:innen von DIZ und DAHW sowie medizinische oder gesellschaftspolitische Akteur:innen aus Indien

Women in HealthCare in the Global South: Narratives from Tanzania and India

Die Einbeziehung von Frauen in globalen Gesundheitssystemen hat viele Facetten – denn Frauen spielen in der Gesundheitspolitik eine wichtige und zugleich untergeordnete Rolle. Einerseits sind Frauen, gerade im Globalen Süden, unverhältnismäßig stark betroffen von Diskriminierung, Krankheiten, Vernachlässigung. Andererseits übernehmen sie traditionell überwiegend Rollen, die unverzichtbar und extrem fordernd sind (Pflege, Geburtshilfe). Im Globalen Süden nimmt die Repräsentation der Frauen im Gesundheitswesen allerdings zu: Mittlerweile übernehmen sie sogar Machtpositionen – und das spiegelt sich in politischen und institutionellen Veränderungen wider.

Die gemeinsame Veranstaltungsreihe der DIZ e.V. und DAHW „Health Talks“ verschafft in einem Online-Vortrag Einblicke in diese wichtige Thematik. Dabei informieren Expertinnen aus Ländern des Globalen Südens über die Situation in Tansania und Indien.

Referentinnen:

Grace Mwasuka, Sozialarbeiterin und Inklusionsexpertin, GLRA Tanzania

Trupti Poduval, Psychologin (Specialisation in Counselling)

Wann?

12. März 2024 |18:00 bis 19:15 Uhr

Wo?

Online-Plattform Zoom, Anmeldungslink.

✉️ Bleiben Sie informiert mit dem DAHW Newsletter: 





Wenn Sie sich entschließen den Newsletter abonieren, sind sie sich bewusst, dass ihre E-Mail Adresse von uns gespeichert wird. Sie haben jederzeit die Möglichkeit sich wieder auszutragen. Beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung

 Bisher vorgetragene Themen (Digital-Zoom):

Thema

Referent:in DIZ | Referent:in DAHW

How inclusive is Health Care in India?
Challenges, Measures and Local Initiatives

Leena Buddhe, Leiterin CFSD

Shibu George, Leiter der DAHW-Partnerorganisation GLRA India

Mental Health in India: a socio-cultural perspective

Trupti Poduval, Programme Lead, DSF

Dr. Anjalika Atrey, Neuropyschologin

The Role of ASHAs in the Indian Health-Care System: A Juncture between Public Healthcare and Community well-being in India

Dr. Dr. Mayuri Raul, mit Schwerpunkt "Community Medicine"

In einem Bericht des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) aus dem Jahr 2022 wird festgestellt, dass in Asien Klimarisiken zu einem breiten Spektrum negativer gesundheitlicher Auswirkungen und einem höheren Auftreten von Krankheiten beitragen.

Saanika Amembal, Bildungsreferentin der DAHW 
Dr. Jona Dohrmann, Geschäftsführer der DIZ