Ehrenamt

Werden Sie aktiv!

Hilfe durch Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement
Seit über 60 Jahren können wir darauf bauen, dass Menschen in Deutschland ihre Zeit für die DAHW spenden. Diese Menschen handeln aus Überzeugung. Sie möchten helfen und die Zukunft für die Begünstigten unserer Projekte verbessern.

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern“, hat Stefan Zweig einmal gesagt. Treffender könnte das bürgerschaftliche Engagement vieler aktiver Helfer*innen für die DAHW nicht beschrieben werden. Mit verschiedenen Aktionen machen sie in ihrer Umgebung auf die Not in den armen Ländern des Globalen Südens aufmerksam und sammeln Spenden für an Lepra und Tuberkulose Erkrankte weltweit.

Dem Engagement im Ehrenamt sind dabei keine Grenzen gesetzt! Viele Mithelfende in ganz Deutschland organisieren Aktionen und Projekte in völlig unterschiedlichem Ausmaß. Die DAHW ist für jeden einzelnen Euro dankbar, der dabei gespendet wird und dazu beiträgt, die Not zu lindern, in den Ländern in denen Armut herrscht.

Am 5.12.1986 wurde der Internationale Tag des Ehrenamtes zum ersten Mal ausgerufen.

Die DAHW nimmt diesen Tag traditionell zum Anlass, um den tausenden freiwilligen Unterstützer*innen DANKE zu sagen!

Ehrenamtsmagazin AKTIV

In diesem Rundbrief für unsere ehrenamtlichen Mithelfer*innen berichten wir regelmäßig über langjährig Aktive, bürgerschaftliches Engagement, aktuelle Aktionen und Neues aus der DAHW.

Internationales Kinderfest Würzburg

Seit Jahrzehnten laden die DAHW, der Bayerische Rundfunk und die Stadt Würzburg zum Internationalen Kinderfest in der Würzburger Innenstadt ein.

Datenschutz für Ehrenamtliche

Hier geben wir Ihnen als Ehrenamtliche wertvolle Informationen rund um die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Was bedeutet diese für Sie als Ehrenamtliche der DAHW? Was müssen Sie beachten und wie können Sie die Daten Ihrer Gruppenmitglieder bzw. Spender*innen schützen?

Leitfaden für Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen

Die Informationen der DAHW können nur unterstützen, sie entbinden die Verantwortlichen für Veranstaltungen nicht, sich eigenverantwortlich und selbständig täglich über die aktuelle Lage zu informieren und eigene Entscheidungen zu treffen.

Was können Sie tun?

Bei der Durchführung einer Spendenaktion zugunsten der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Hier einige Anregungen:

  • Veranstalten Sie mit Freunden eine Verkaufsaktion von selbst hergestellten Dingen (Kunsthandwerk oder Handarbeiten), z. B. anlässlich eines Stadtfestes, Straßenfestes oder auf dem Markt.
  • Bitten Sie in Geschäften, Apotheken oder Tankstellen, Spendendosen der DAHW aufstellen zu dürfen, die Sie dann betreuen.
  • Schlagen Sie Ihrer Kirchengemeinde vor, einen Gottesdienst zugunsten von Leprakranken zu halten.
  • Veranstalten Sie einen Benefizwettkampf in Ihrem Sportverein zugunsten der DAHW.
  • Planen Sie ein Konzert zugunsten von Menschen, die an Lepra oder Tuberkulose erkrankt sind.
  • Regen Sie eine Projektwoche in der Schule an
  • und vieles mehr ...

Gerne beraten wir Sie bei der Entwicklung von Ideen. Zudem geben wir auf Nachfrage Hinweise zu rechtlichen Vorschriften oder vermitteln Kontakte zu erfahrenen Ehrenamtlichen und Ehrenamtsgruppen vor Ort. Zudem stellen wir bei Bedarf Informations-, Bildungs- und Aktionsmaterial wie beispielsweise Plakate, Flyer, Filme oder Sammeldosen zu Ihrer Unterstützung zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns!

Neuigkeiten aus dem Ehrenamt

Deutschlandweit engagieren sich aktuell rund 200 Ehrenamtsgruppen, die sich im privaten oder kirchlichen Bereich für die Menschen in unseren weltweiten Projekten mit vielfältigen kreativen Aktionen einsetzen. In diesen News erfahren Sie mehr!