Wie wir die uns anvertrauten Mittel einsetzen

Die Erträge aus diese Schneiderei für Menschen mit Behinderungen in Nepal, lässt Menschen wieder selbsständig leben
Die Erträge aus diese Schneiderei für Menschen mit Behinderungen in Nepal, lässt Menschen wieder selbsständig leben
Foto: Rolf Bauerdick/DAHW

Gewissenhafte Verwendung

Die DAHW setzt Erbschaften und Vermächtnisse sehr gewissenhaft gemäß den Vorschriften unserer Satzung ein. Die Empfänger in unseren Partner-Projekten werden über diese besondere Art der Zuwendung und über den Geber informiert.

Auf diese Weise bewahren viele Menschen – nicht nur hier in Deutschland – das ehrenvolle Andenken an den Spender. Selbstverständlich können Sie auf Wunsch auch anonym bleiben oder Ihren Nachlass einem besonderen Verwendungszweck innerhalb unserer Projektarbeit zukommen lassen. 

Das „dzi-Spendensiegel“ – eine Art Spenden-TÜV – das wir seit vielen Jahren vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (dzi) in Berlin erhalten, bürgt für unsere Arbeit.

Mit Brief und Siegel

Das dzi-Spendensiegel“ – eine Art Spenden-TÜV – das wir seit vielen Jahren vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (dzi) in Berlin erhalten, bürgt für unsere Arbeit.